Jahreshauptversammlung am 25. März

25.03.2015 10:47 Von: Albert Welter

im Nebenraum der Stadthalle um 19,30 Uhr

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung

am Mittwoch, den 25. März 2015 um 19.30 Uhr

im Nebenraum der Stadthalle in Groß-Umstadt

laden wir alle Mitglieder des TV 1878 Groß-Umstadt e. V. recht herzlich ein.

Tagesordnung:

Jahresbericht und Ausblick des Vorsitzenden
Aussprache zu TOP 1
Kassenbericht und Berichte der Kassenprüfer
Aussprache über den Kassenbericht
Entlastung des Rechners / Finanzverantwortlichen  und des Vorstandes
Wahl des Vorstandes
Wahl des Ehrenausschusses
Wahl der Kassenprüfer
Ehrung langjähriger Mitglieder
11.    Verschiedenes

Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme.
 
Herzliche Grüße
gez. Albert Welter

Jahresbericht Sportabzeichen

                                                 Jahresbericht 2014

Die Abteilung  Sportabzeichen blickt trotz einem Rückgang von 5 Sportabzeichen auf ein
erfolgreiches Jahr 2014 zurück. Es konnten 62 Sportabzeichen abgenommen werden.

Der Auftakt der Sportabzeichensaison fand am 24. Mai 2014  im Ludwig-Wedel-Stadion statt.
Die 2013 geänderten Bedingungen werden von allen Sportler/innen sehr gut angenommen. Das Radfahren – besonders das Radfahren mit fliegendem Start – findet großen Zuspruch.

Insgesamt 67 Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten bei  13 offiziellen Abnahmeterminen  in den Disziplinen Leichtathletik, Schwimmen und Radfahren  begrüßt werden. Erfolgreich abgeschlossen haben 62 Sportlerinnen und Sportler (21 Jugendliche und 41 Erwachsene), die alle Übungen in Bronze, Silber und Gold erfolgreich abgelegt haben.
Am 06. März 2015 werden diese im Rahmen der Verleihung im Gasthaus Krone in  Groß-Umstadt aus den Händen unseres Bürgermeisters Herrn Joachim Ruppert überreicht.
Immer wieder erfreulich ist die Zahl der Neueinsteiger/innen, dieses Jahr waren es 12 Personen, davon 5 Jugendliche und 7 Erwachsener. Die übrigen Teilnehmer sind zum Teil schon sehr viele Jahre dabei.
Der jüngste Sportler war 8 Jahre alt, die älteste Teilnehmerin ist 75 Jahre alt und der älteste Teilnehmer   ist inzwischen 83 Jahre alt und wird in diesem Jahr zum 43. Mal geehrt.
Ein „ rundes Sportabzeichen“ - nämlich das 25. - erhält in diesem Jahr Hans-Joachim Wolter. Zum 30. mal wird Karl-Josef Ritter geehrt. Schon 35 mal das Sportabzeichen haben Heinz Ohl und Peter Zanus geschafft.
Das Sportabzeichen für Familien, die mit mindestens zwei Personen aus zwei Generationen an den Start gegangen waren, erhalten Carina und Ute Dittel,  Katharina, Fabian und Jörg Geduldig, Jonah und Matthias Glaser, Sabine und Joachim Kühn, Jarne und Imme Lochmann, Lena, Annette und Stefan Mehring, Simon,Tobias, Jutta und Jürgen Neidig, Jens und Paul Nottenkämper mit ihrem Großvater Peter Zanus, Nele, Regina und Jochen Schulz, Jan, Tanja und Holger Schwinn, Thalia Seibold mit ihren Großeltern Christine und Jürgen Seibold.
   
Im Einsatz waren folgende ehrenamtliche Prüferinnen und Prüfer: Ute Dittel, Helmut May, Annette Mehring, Gudrun Reichwein, Nicole Schütz, Jürgen Seibold, Doris Storck und Peter Zanus.
Unser Dank gilt außerdem der Spielvereinigung Groß-Umstadt zur Verfügungstellung des Stadions und der Stadt Groß-Umstadt für das Freibad. 

Die neue Sportabzeichensaison 2015 beginnt am Samstag, den 06. Juni 2015 um 14.00
Im Ludwig-Wedel-Stadion mit den leichtathletischen Disziplinen. Am 06. Juli 2015 startet das erste Radfahren um 9.30 Uhr.

Die Sportabzeichenbeauftragte

Jahresbericht Volleyball

TV 1878 Volleyball
Jahresbericht
Die Saison 2014/215 verlief für die Volleyballabteilung des TV sehr erfolgreich.
Die Damenmannschaft spielt in der Bezirksliga Ost. Nach Abschluss der Runde steht sie auf dem 3. Tabellenplatz punktgleich mit dem Tabellenzweiten. Dadurch wurde die Relegation nur äußerst knapp verpasst.
Weiter große Fortschritte haben die  Jugendmannschaften erzielt.   Die erste Jugendmannschaft spielt in der Jugendgrundklasse 1 und  schlägt sich dort sehr achtbar. Bis zum letzten Spieltag lag das Team um Trainerin Antje Friedrich auf dem 2. Tabellenplatz und musste erst am letzten Spieltag noch 2 Mannschaften vorbeiziehen lassen.
Die zweite Jugendmannschaft entwickelte sich ebenfalls toll zu einem Spitzenteam in der  Jugendgrundklasse 3. Der Lohn war der 2. Tabellenplatz am Rundenende.
In den nächsten Wochen und Monaten muss daher weiter intensiv trainiert werden damit in der kommenden Saison der positive Trend anhält.
Neben den guten Platzierungen ist vor allem die einmalige tolle Kameradschaft zu loben. Selten haben die Verantwortlichen so einen Zusammenhalt erlebt. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an alle Spielerinnen und vor allem auch ein Dank an die Übungsleiterinnen Antje Friedrich, Waltraud Jung und Susan Andreas, ohne deren Engagement diese Aufgabe nicht zu bewältigen gewesen wäre und einen tollen Job machen.
Leider sind die Hallenkapazitäten in Groß-Umstadt  sehr begrenzt und damit lässt sich die Trainingsarbeit nur unter sehr schwierigen Bedingungen durchführen.  So kann z.Zt. Dienstag nur 1 Stunde trainiert werden. Wenn man die Auf- und Abbauzeiten abzieht, ist eigentlich kein vernünftiges Training möglich. Eigentlich schade, da hier der Verein bzw. die Abteilung wichtige Betreuungsangebote nur sehr eingeschränkt durchführen kann.
Zu erwähnen bleibt noch unsere Hobbygruppe die Dienstags in der kleinen Halle der Ernst-Reuter-Schule ihre Trainingszeiten hat und sich großer Beliebtheit erfreut. Hier kann ohne Stress einfach nur Volleyball gespielt werden. Neue interessierte Spieler/innen sind herzlich willkommen.
Zu neuen Saison werden einige schwierige Entscheidungen zu treffen sein.
Die Jugendmannschaften müssen neu organisiert werden und das Trainerangebot muss erweitert werden. Die Arbeit wird auf mehrere Schultern verteilt werden müssen, um das sportliche Angebot aufrechterhalten zu können.

Jahresbericht Abt. Volleyball:

TV 1878 Volleyball
Jahresbericht
Die Saison 2014/215 verlief für die Volleyballabteilung des TV sehr erfolgreich.
Die Damenmannschaft spielt in der Bezirksliga Ost. Nach Abschluss der Runde steht sie auf dem 3. Tabellenplatz punktgleich mit dem Tabellenzweiten. Dadurch wurde die Relegation nur äußerst knapp verpasst.
Weiter große Fortschritte haben die  Jugendmannschaften erzielt.   Die erste Jugendmannschaft spielt in der Jugendgrundklasse 1 und  schlägt sich dort sehr achtbar. Bis zum letzten Spieltag lag das Team um Trainerin Antje Friedrich auf dem 2. Tabellenplatz und musste erst am letzten Spieltag noch 2 Mannschaften vorbeiziehen lassen.
Die zweite Jugendmannschaft entwickelte sich ebenfalls toll zu einem Spitzenteam in der  Jugendgrundklasse 3. Der Lohn war der 2. Tabellenplatz am Rundenende.
In den nächsten Wochen und Monaten muss daher weiter intensiv trainiert werden damit in der kommenden Saison der positive Trend anhält.
Neben den guten Platzierungen ist vor allem die einmalige tolle Kameradschaft zu loben. Selten haben die Verantwortlichen so einen Zusammenhalt erlebt. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an alle Spielerinnen und vor allem auch ein Dank an die Übungsleiterinnen Antje Friedrich, Waltraud Jung und Susan Andreas, ohne deren Engagement diese Aufgabe nicht zu bewältigen gewesen wäre und einen tollen Job machen.
Leider sind die Hallenkapazitäten in Groß-Umstadt  sehr begrenzt und damit lässt sich die Trainingsarbeit nur unter sehr schwierigen Bedingungen durchführen.  So kann z.Zt. Dienstag nur 1 Stunde trainiert werden. Wenn man die Auf- und Abbauzeiten abzieht, ist eigentlich kein vernünftiges Training möglich. Eigentlich schade, da hier der Verein bzw. die Abteilung wichtige Betreuungsangebote nur sehr eingeschränkt durchführen kann.
Zu erwähnen bleibt noch unsere Hobbygruppe die Dienstags in der kleinen Halle der Ernst-Reuter-Schule ihre Trainingszeiten hat und sich großer Beliebtheit erfreut. Hier kann ohne Stress einfach nur Volleyball gespielt werden. Neue interessierte Spieler/innen sind herzlich willkommen.
Zu neuen Saison werden einige schwierige Entscheidungen zu treffen sein.
Die Jugendmannschaften müssen neu organisiert werden und das Trainerangebot muss erweitert werden. Die Arbeit wird auf mehrere Schultern verteilt werden müssen, um das sportliche Angebot aufrechterhalten zu können.

Jahresbericht der Handball-Abteilung

Jahresbericht 2014 / 2015 der Handballabteilung des TV Groß-Umstadt
Der 2013 neu gewählte, aktive Vorstand der Handballabteilung wird gebildet von Holger Zindt (Abteilungsleiter), Dr. Wolfgang Illing und Bernd Hax (stellvertretende Abteilungsleiter), Katrin Held (Schriftführerin) und Jörg Riecke. Im Bereich Ballschule ist Norbert Reeg gemeinsam mit Jörg Riecke für die Realisierung zuständig. Die Jugendarbeit wird von Thomas Wallner in der JSG mit Habitzheim koordiniert.
Die Ziele des im Juli 2013 ins Leben gerufene Programms „TVG Groß-Umstadt Handball 2020“ , in dem eine Vision aufgezeigt wurde, wie man bis zum Jahre 2020 bei den Handballern des TVG aufgestellt sein möchte (in Bezug auf sportliche und finanzielle Rahmenbedingungen, mit Blick auf die Jugendarbeit, in Bezug auf die Außenwirkung der Handballer in der Stadt Groß-Umstadt und der sportlichen Etablierung in der dritthöchsten deutschen Spielklasse), werden weiterhin umgesetzt und optimiert.
Sportlich verläuft die Saison 2014/2015 für die aktiven Mannschaften des TVG weitestgehend problemfrei.
Die 1. Herrenmannschaft hat durch überraschende Ergebnisse, z. B. gegen Kirchzell, Elbflorenz Dresden und Hannover-Burgdorf wichtige Punkte für den Klassenerhalt gesammelt, sodass sich die Situation der Mannschaft nicht ganz so brisant wie in den vergangenen Jahren darlegt. Derzeit, 6 Spieltage vor Saisonende, befindet man sich zwar 6 Punkte vor einem Abstiegsplatz, ist aber immer noch nicht gerettet. Deshalb werden die verbleibenden drei Heimspiele gegen die designierten Absteiger aus Pirna, Northeim und Köthen umso wichtiger im Kampf um den Klassenerhalt.
Die Verantwortlichen gehen bei ihren Planungen für die neue Spielzeit vom Klassenerhalt aus. Die Mannschaft wird - bis auf einige wenige Veränderungen - stabil bleiben.
Die 3. Bundesliga der Handballabteilung des TVG bleibt organisatorisch und finanziell eine Herausforderung und verlangt größte Anstrengungen. Dabei haben sich die äußeren Rahmenbedingungen verschärft, besonders die sportunfreundliche Steuerpolitik ist hier zu nennen. Es ist eine herausragende Leistung des Vereins hier hochklassigen Handballsport bieten zu können und trägt der langjährigen Tradition Rechnung. Finanziell ist alles im Rahmen, der Konsolidierungskurs zeigt erste Wirkungen, neue Sponsoren wurden gefunden, ein Wirtschaftsrat ins Leben gerufen, im Bereich Zuschauer und Catering verzeichnen wir kleine Zuwächse. 
Die 2. Herrenmannschaft des TVG beendete die Punktrunde 2013/2014 in der Bezirksoberliga auf einem zufriedenstellenden Tabellenplatz 8. In der aktuellen Spielzeit 2014/2015 belegt das Team von Trainer Patrick Kütemeier in der gleichen Spielklasse mit 18:22 Punkten sechs Spieltage vor Saisonende den 7ten Tabellenplatz.

 

 

Unsere Sponsoren