Sportabzeichen mit 83 Jahren

20.03.2015 06:58 Von: Annette Mehring

Josef Ploner wurde zum 43. Mal geehrt

Sportabzeichen mit 83 Jahren

Josef Ploner wurde zum 43. Mal geehrt


(dor) Auf schöne Erfolge im vergangenen Jahr blickt die Abteilung Sportabzeichen des TV Groß-Umstadt zurück. Zwar sei die Zahl der errungenen Sportabzeichen um fünf leicht zurückgegangen, wie die Sportabzeichenbeauftragte Annette Mehring sagte. Dennoch konnten insgesamt 62 Sportabzeichen abgenommen werden. Teilnehmer, Eltern und Freunde begrüßte sie am Freitag im Saal des Gasthauses Krone, wo wie stets in den vergangenen Jahren die Übergabe der Sportabzeichen stattfand. Nicht nehmen ließ es sich dabei Bürgermeister Joachim Ruppert, den anwesenden aktiven Sportlern zu gratulieren und die Urkunden persönlich auszuhändigen.     

Der Auftakt der Sportabzeichensaison hatte am 24. Mai 2014  im Ludwig-Wedel-Stadion stattgefunden. Die 2013 geänderten Bedingungen würden von allen Sportlern sehr gut angenommen, teilte Annette Mehring mit. Auf großen Zuspruch stoße das Radfahren, besonders das Radfahren mit fliegendem Start.

Bei 13 offiziellen Abnahmeterminen begrüßte ein Team von ehrenamtlichen Prüfern aus Ute Dittel, Helmut May, Annette Mehring, Gudrun Reichwein, Nicole Schütz, Jürgen Seibold, Doris Storck und Peter Zanus die Teilnehmer zu den Disziplinen Leichtathletik, Schwimmen und Radfahren. Erfolgreich abgeschlossen haben 62 Sportlerinnen und Sportler (21 Jugendliche und 41 Erwachsene), die alle Übungen in Bronze, Silber und Gold erfolgreich abgelegt haben.

Immer wieder erfreulich sei die Zahl der Neueinsteiger, so die Sportabzeichenbeauftragte, dieses Mal zwölf an der Zahl, davon fünf Jugendliche und sieben Erwachsene. Die übrigen Teilnehmer sind zum Teil schon sehr viele Jahre dabei. Der jüngste Sportler, Jan Schwinn, ist acht Jahre alt und mag am allerliebsten das Schwimmen, verrät er, während die zehnjährige Carina Dittel als weitere Sportart Ballett angibt. Die älteste Teilnehmerin Christa Holzer ist 75 Jahre alt. "Immer wieder Spaß gemacht" hat ihr das Sportabzeichen, das sie als Erwachsene erstmals beim TV ablegte. Seit 1978 wohnt sie in Groß-Umstadt. Beim Tennisspielen hatte sie auf einen entsprechenden Aushang hin reagiert und seither dann in jedem Jahr das Sportabzeichen gemacht. Als Herausforderung betrachtet sie das Ganze für sich, obwohl ihr die "alte Version" mehr gelegen hat, mit ihrer "Lieblingsdisziplin" Langstreckenschwimmen. "1.000 Meter bin ich gern geschwommen, die heutigen Kurzstrecken nicht mehr so sehr."

Seit 1971 nimmt der älteste Teilnehmer Josef Ploner, der inzwischen 83 Jahre alt ist, am Sportabzeichen teil. "Es ist mir auch jedes Jahr gelungen, daran teilzunehmen und ich hatte keinen einen Ausfall." In diesem Jahr wurde der Klein-Umstädter zum 43. Mal geehrt und erinnert sich noch gern an die alten Zeiten, als er besonders im Turnen glänzte. Wegen der Gesellschaft macht er immer noch gern beim Sportabzeichen mit: "Da gibt es auch gar keine Konkurrenz oder Neid, da zieht einer den anderen mit."      

Ein „ rundes Sportabzeichen“, das 25., erhielt in diesem Jahr Hans-Joachim Wolter. Zum 30. Mal wurde Karl-Josef Ritter geehrt. Schon 35mal das Sportabzeichen haben Heinz Ohl und Peter Zanus erreicht. Das Sportabzeichen für Familien, die mit mindestens zwei Personen aus zwei Generationen an den Start gegangen waren, erhielten Carina und Ute Dittel, Katharina, Fabian und Jörg Geduldig, Jonah und Matthias Glaser, Sabine und Joachim Kühn, Jarne und Imme Lochmann, Lena, Annette und Stefan Mehring, Simon,Tobias, Jutta und Jürgen Neidig, Jens und Paul Nottenkämper mit ihrem Großvater Peter Zanus, Nele, Regina und Jochen Schulz, Jan, Tanja und Holger Schwinn, Thalia Seibold mit ihren Großeltern Christine und Jürgen Seibold.
    
Neben den vielen ehrenamtlichen Helfern dankte Annette Mehring der Spielvereinigung Groß-Umstadt zur Verfügungstellung des Stadions und der Stadt Groß-Umstadt für das Freibad. Die neue Sportabzeichensaison beginnt am Samstag, 6. Juni 2015, um 14 Uhr im Ludwig-Wedel-Stadion mit den leichtathletischen Disziplinen. Am 6. Juli startet das erste Radfahren um 9.30 Uhr.




Die Geehrten:
Jugendliche: Paula Brand, Carina Dittel, Leonie Fornoff, Fabian und Katharina Geduldig, Jonah Glaser, Mayla Klok, Jarne Lochmann, Viviene Mayer, Lena Mehring, Simon Neidig, Jens und Paul Nottnkämper, Nele Schulz, Jan Schwinn, Thalia Seibold, Anika und Kai Siepmann, Paula Ulbricht, Bente Waegt und Annika Werwatz.
Erwachsene: Ute Dittel, Rico Funck, Jörg Geduldig, Matthias Glaser, Ilse Grigoleit, Klaus Hammermeister, Dietlind Hartmann, Alena Heisig, Christa Holzer, Marek Joschko, Erna Jost, Sebastian Klütz, Joachim und Sabine Kühn, Imme Lochmann, Helmut May, Annette und Stefan Mehring, Jürgen, Jutta und Tobias Neidig, Maren Novotny, Heinz Ohl, Günter Peinelt, Josef Ploner, Gudrun Reichwein, Karl-Josef Ritter, Jochen und Regina Schulz, Nicole Schütz, Holger und Tanja Schwinn, Christine und Jürgen Seibold, Doris Storck, Nicolas Strohfuss, Silke Termeer, Hendrik Türke, Christian Wick, Hans Joachim Wolter und Peter Zanus. 







Bildunterschriften:

Bild 1 (Nr. 29): Die ältesten und die jüngsten Teilnehmer beim Sportabzeichen, die am Freitag offiziell den Sportlern übergeben wurden: Christa Holzer ( 75 Jahre) und Josef Ploner (83 Jahre), der mit 43 Mal am häufigsten teilgenommen hat. Vorne Carina Dittel (zehn Jahre) und Jan Schwinn (acht Jahre).       Bild und Text: Dorschel

Bild 2 (Nr. 6): Fototermin mit Bürgermeister: Joachim Ruppert ließ es sich nicht nehmen, allen erfolgreichen Teilnehmern beim Sportabzeichen, hier den Kindern und Jugendlichen, zu gratulieren und ihnen die Urkunden auszuhändigen. Bild und Text: Dorschel

Unsere Sponsoren