TVG´ler beim Marathon in München und Frankfurt

09.11.2010 08:24 Von: Wolfgang Kaiser & pico

Sabine Reichwein absolviert ihren ersten Marathon Gregor Köbler mit 2:57,47 h eine Superzeit in Frankfurt Auch Siegfried Hartleif, Markus Zienow, Nicole Schütz und Claudia Scharkopf beim Frankfurter Marathon erfolgreich

Marathon in München und Frankfurt


Strahlendes Herbstwetter umrahmte die beiden Traditionsveranstaltungen im Jahre 2500 nach dem Geburtstag des Marathons in Griechenland, wo die Geschichte des Langstreckenlaufes nach der Schlacht von Marathon ihren Anfang nahm.

Optimal vorbereitet war Sabine Reichwein auf ihren ersten Marathon in München, wo sie mit weiteren 8000 TeilnehmerInnen auf die 42,195 KM lange Strecke ging. Durch Schwabing in den Englischen Garten vorbei an unzähligen Sehenswürdigkeiten der Stadt führte die Strecke auch über den Marienplatz, immer wieder Live-Bands und jede Menge begeistertes Publikum unterwegs. Der Einlauf in das gut gefüllte Olympiastadion war der Höhepunkt dieser gelungenen Veranstaltung. Mit beachtlichen 3:39h glücklich im Ziel war sich Sabine sicher, den ersten aber nicht den letzten Marathon gelaufen zu sein. Den Offenbacher Mainufer-Halbmarathon mit 1:21h Finisherzeit nutzte Gregor Köbler als letzten Test für den darauf folgenden Marathon in Frankfurt mit rund 12500 Marathonis. Kenia gelang sowohl mit 2:04:57h bei den Männern mit Wilson Kipsang als auch mit Caroline Kilel bei den Frauen mit 2:23:25h neue Streckenrekorde. Gregor Köbler war hingegen mit einer Verbesserung seiner persönlichen Bestzeit um 1 Minute auf 2:57:47h zufrieden. Für den TV bzw. für den Lauftreff folgten Siegfried Hartleif mit einer auf 3:39h verbesserten Zeit und Markus Zienow bei seinem ersten Marathon mit 3:57h. Nicole Schütz und Claudia Scharkopf gingen das Ganze etwas gelassener an, erfreuten sich des schönen Wetters, der Strecke und genossen den Marathon. Nach rund 4 ½ Stunden waren auch sie glückliche Finisher. Allen Wettkämpfern ganz herzlichen Glückwunsch zu diesen Ergebnissen, die erarbeitet werden mussten. Training und intensive Vorbereitung in jeder Hinsicht gehören zu einem solch gelungenen Event.

Diesjahr findet der Riwwelkuchelauf in Groß-Bieberau leider nicht statt, schade . Dafür aber unser „Gänsebratenverdauungslauf“ wie immer wieder am 2. Weihnachtsfeiertag, Start um 13h auf dem Parkplatz Hainrich. Ziel ist nach 10 KM der Parkplatz unterhalb der Burg Breuberg, wo Verpflegung und Rückfahrmöglichkeit bestehen. Die Langstreckler sehen den Rückweg natürlich als Herausforderung an. Die Veranstaltung ist kein Wettkampf – es wird in verschiedenen Gruppen gelaufen.


Wolfgang Kaiser, Lauftreffleiter im Leitungsteam

 

 

Unsere Sponsoren