Turngruppe Spalt auf Reisem

06.05.2009 02:05 Von: Herbert Spalt & pico

Dieses Jahr wurde die chinesische Mauer besucht

           Turngruppe Spalt auf Reisen.      

Dieses Jahr wurde die chinesische Mauer besucht.



Mit einer bunten Schar aus frohgelaunten Personen aus aktiven, inaktiven Sportlern und Gäste hatte die Turngruppe Spalt am 26. April ihren jährlichen Ausflug durchgeführt.

Die chinesische Mauer wurde besucht,  aber nicht in China, sondern in einer Sonderausstellung in Weilburg. Bei bestem Reisewetter wurde um 9.00 h gestartet und die Fahrt in Richtung Taunus aufgenommen. Bei klarem Wetter und guter Sicht konnte man das herrliche neue Grün genießen, und kurz vor Weilburg wurde in gewohnter Weise ein ordentliches Frühstück serviert. Da alles an Bord war und die guten Geister mitgeholfen haben Tische und Bänke aufzuschlagen, dauerte es nicht lange, bis jeder an das Frühstück ran konnte.

Wohlgenährt konnten wir nach kurzer Fahrt die Ausstellung der Terrakotta Armee besuchen.
In Bild und Ton wurden wir aufgeklärt, wie das damals war mit den chinesischen Dynastien und Kriege. Anschließend konnten wir uns von den Kriegern der Terrakotta Armee überzeugen, die uns gekonnt von den chinesischen Gastgebern erklärt wurden.

Nach gut einstündigem Aufenthalt wurde es aber wieder deutsch, denn wir besuchten nunmehr Weilburg mit seinem schönen Schlosspark und der großartigen deutschen Könige und Kaiser, die in Weilburg residiert haben.

Nicht genug der kaiserlichen Majestäten, ging es danach weiter nach Dillenburg, dem Geburtsort des Hauses Oranien. Mit Besuch des Wilhelmturmes und den Kasematten standen noch  2 Highlights auf dem Programm. Andere fanden gefallen an dem Hessischen Landesgestüt.

Bummeln macht  hungrig und durstig, so ging es weiter nach Herborn. Obwohl auch kaiserlich und königlich belastet, konnte diesmal sich der Bauch durchsetzen.

Bei einem kräftigen, frisch gezapften Bier etc in dem neu eröffneten Hofgut Herborn wurde ein schöner Tag ausklingen lassen.  

Nach einer ruhig verlaufenen Fahrt auf der A 45 über Hanau waren wir um 22.00h wieder zu hause. Fazit dieses Tages war, dass es allen gefallen hat, und nächstes Jahr wieder eine Fahrt anstehen soll.
          
 

Unsere Sponsoren