Letzte Wettkampfnachrichten, Nachlese 2013

19.01.2014 11:55 Von: Wolfgang Kaiser

*** Ob Laufen in Wettkämpfen oder in geselliger Runde beim Gänsebratenverdauungslauf, unbegrenzte Möglichkeiten *** Ausblick auf erste Aktivitäten in 2014***

TeilnehmerInnen des Gänsebratenverdauungslaufes bei der Rast am Breuberg.

Wie vermutet, da legte unser Ultra-Jörg in Sachen Marathon noch mal nach, Gregor und Norbert finishten bei Silvesterläufen und der Lauftreff begnügte sich mit dem Gänsebratenverdauungslauf. Zum Detail.

Marathonsammler, im wahrsten Sinne des Wortes, Jörg Drechsler wählte den Mainzer Maaraue Ultra, ein Fünfrundenlauf à 9 Kilometer, der in Ginsheim-Gustavsburg startete, nach Kostheim auf der Maaraue zur Mainspitze und über mehrere Brücken über Mainz zurück nach Gustavsburg zur nächsten Runde führte. Regen und Wind stellten sich zur vierten Runde ein. Von 80 Startern erreichte Jörg nach 4:24h den zwanzigsten Platz. Kurz darauf stand im Saarland der Bärenfels-Heiligabendmarathon mit fünf Runden durch den Wald auf seinem Plan. Trotz 1250 Höhenmetern ließen die frühlingshaften 13° eine Finisherzeit von 4:09h zu. Der Silvestermarathon in Hemsbach war nun sein Jahresabschluss. Sechs Runden im Wald und wieder beachtlichen 1200 Höhenmetern brachten Jörg mit 4:15h unter 25 Startern den vierten Platz ein. In Summe waren das 21 Marathons in 2013, davon 15 Ultras bei einer Gesamt-Jahreslaufleistung von rund 4700 Kilometern, so Jörgs Bilanz, die in der Vereinsgeschichte es TVs wohl einmalig ist. Gregor Köbler und Norbert Schall krönten ihren Jahresabschluss mit je einem Silvesterlauf. Gregor in Gießen bei einem Halbmarathon mit  profilierter Strecke. 350 Höhenmeter auf Waldwegen mit Schlamm – so richtig zum Wohlfühlen. 1:21:50h seine Finisherzeit als Gesamtsiebter. Der Frankfurter Silvesterlauf misst nur zehn Kilometer – er war Norberts Jahresabschluss, den er mit 50:05min schaffte.

Der Gänsebratenverdauungslauf am 2. Weihnachtsfeiertag lockte trotz regnerischem Wetter 16 Lauftreffler auf den Hainrich. Gemeinsam führte die Strecke zum Parkplatz der Burg Breuberg, wo Plätzchen und Glühwein warteten. Die Hälfte der TeilnehmerInnen verschmähte die Rückfahrt mit dem TV-Bus und machten so die zwanzig Kilometer mit dem Rückweg voll. Auf dem Hainrich wieder zurück wartete schon der Bus zum Resteverzehr.

Das war´s endgültig für 2013 !!

Im neuen Jahr steht nun am SO, den 26. Januar der Lauf von Hergershausen nach Eisenbach an, Start um 9h. Wir treffen uns zur gemeinsamen Abfahrt an der Hch.-Klein-Halle um 8.20h. Der Neujahrsempfang des Lauftreffs findet wie bereits angekündigt am FR, den 31. Januar um 19h im Gästehaus Jakob statt. 

 

Wolfgang Kaiser

Unsere Sponsoren