Langstrecken im Fokus

11.05.2017 20:20 Von: Wolfgang Kaiser

Das regelmäßige Langstreckentraining über den Winter trägt bekanntlich Früchte.

Sabine

Klaus

... so spiegeln es die Wettkampfergebnisse mehrerer Aktivisten des Lauftreffs im Frühjahr wieder. Gregor Köbler nahm die Griesheimer Halbmarathonstrecke unter die Laufschuhe. Eine neue, eher zähe Streckenführung, Landstraße, keine Bäume und entsprechend windig. Mit 1:23:26h finishte Gregor als Gesamtzehnter  und dem 2. AK-Platz. Bei der Wertung für die Südhessische Meisterschaften bedeutete das ebenfalls den 2. Platz.

In Mörfelden fand bei schönstem Wetter der erste 6-Stundenlauf statt. Vom Waldstadion führte die 2,8 KM Runde durch den angrenzenden Wald und wieder zurück. Diese Runde wurde so lange gelaufen, bis nach sechs Stunden ein Hupsignal das Ende der Veranstaltung ankündigte. Unser Umstädter Waldläufer Klaus Mikosch hatte mit dem Signal 48,411 KM zurückgelegt. Zwei Wochen später stand für ihn dann der Weiltalmarathon auf dem Programm, der idyllisch von Arnoldshain am Feldberg immer entlang der Weil zum Ziel in Weilburg führte. Bei etwas frischeren Temperaturen konnte Klaus die Strecke 4,40 Stunden lang genießen.

Der anspruchsvolle und ebenso reizvolle Frankensteinlauf lockte wieder Sabine Reichwein-Auer und Jürgen Wilferth auf seine 16 KM-Strecke, die mit 365 Höhenmetern durch das Mühltal hinauf zur sagenumwobenen Burg Frankenstein führte. Sie finishten zusammen in 1:19h, Sabine als fünfte Frau und dem 3. AK-Platz.

Der Mainz-Marathon war nun Gregor Köblers erste Reifeprüfung des Frühjahrs, die er unter 3 Stunden, genau in 2:57:03h bestand. Der trübe Regentag diesmal ohne Wind , also bestes Laufwetter ohne Ablenkung, war für den AK-Platz 3 gut, 35. Position beim Zieleinlauf.                                               

Unsere Sponsoren