Erfolgreicher 15. Wald- und Hügellauf

24.10.2015 20:23 Von: Wolfgang Kaiser

Viele Hexen wieder in Bestform!

Streckenrekordler Alamo Dame Sambato

Über die gewachsene Teilnehmerzahl und den neuen Streckenrekord freuten sich die Organisatoren des diesjährigen Wald- und Hügellaufes. Einhundertdreißig TeilnehmerInnen machten sich auf die anspruchsvolle Strecke und erfreuten sich der schönen Umstädter Landschaft, lediglich die Sonne gönnte sich eine ganztägige Pause. Streckenhöhepunkt war wieder das Hexenhäuschen auf dem „Berg der Wahrheit“, wo unsere Hexen wieder für reichlich Furore sorgten. Im Ziel standen für die Finisher wieder Rotwein der Odenwälder Winzergenossenschaft und Riwwelkuche der Bäckerei Schellhaas zur Stärkung bereit. Eine zeitnahe Siegerehrung und „keine besonderen Vorkommnisse“ rundeten unseren Landschaftslauf mit 250 Höhenmetern ab.

Als schnellster Läufer mit neuem Streckenrekord von 47:46min stellte sich erstmals Alamo Damy Sambato vor. Der Äthiopier , die Berge gewohnt, war angenehm von dem Hexenauftritt am „Berg der Wahrheit“ überrascht und ließ sich bei der Siegerehrung gerne von diesen „seltsamen Wesen“ drücken. Katja Friedländer-Tiller war wie im Vorjahr schnellste Frau und konnte ihr Vorjahresergebnis gar um knapp drei Minuten auf 57:33min verbessern. Über die Auszeichnung „Schnellster Umstädter Wald- und Hügelläufer“ durfte sich unser Aktiver Johannes Speer freuen, der die 13,2 Kilometer in 59:50min meisterte. Kalli Flach, erstmals bei uns am Start und Rekordteilnehmer des Brüder-Grimm-Laufes, war mit 77 Jahren ältester Teilnehmer. Er will im nächsten Jahr unbedingt wieder dabei sein, denn dann kenne er ja die Strecke bestens, so Originalton Kalli.  

In 2016 findet unser Wald- und Hügellauf am 8. Oktober statt.  

 

Das Leitungsteam des Lauftreffs                               

Unsere Sponsoren