Jahresbericht 2014 der Abteilung Judo

11.03.2015 05:31 Von: Jochen Müller & pico

Jahresbericht 2014 der Abteilung Judo

2014 war ein durchaus erfolgreiches Jahr für die Abteilung Judo, auf das wir gerne zurückblicken.

Im Kinderbereich sind die Mitgliederzahlen erwartungsgemäß nach oben gegangen. Was aber viel erfreulicher ist, dass im Jugendbereich, der alters- und interessenbedingte Rückgang nicht stattgefunden hat und die Anzahl der Jugendlichen stabil blieb, mit Tendenz nach oben, vor allem bei den älteren Jugendlichen ab ca. 16-17 Jahre. A propos älter, das Training der noch älteren, also (V)Erwachsenen, erfreut sich an zunehmender Teilnehmerzahl. Sowohl durch Neulinge als auch durch Wiedereinsteiger und "alten Hasen".

Im vergangenen Jahr wurden weit über 30 Prüfungen zum neuen Gürtel und der nächsthöheren Graduierung abgelegt, die sich auf zwei Prüfungstermine im eigenen Verein, einen beim zuständigen Bezirksprüfungsbeauftragten in Nieder-Roden und einen Termin beim Hessischen Judoverband in Maintal stattgfanden. Unter den neuen Graduierungen befanden sich zahlreiche untere bis mittlere Schülergrade (weiß-gelb bis orange-grün) aber auch erfreulicherweise höhere Kyu-Grade von dreimal grün, zweimal blau und einmal dem braunen Gürtel. Desweiteren wurden vier neue bzw. höhere Dan-Grade (schwarzer Gürtel) erreicht, davon zwei 1. Dan und zwei 3. Dan.

Die Judoka besuchten diverse Lehrgänge und Workshops um sich weiterzubilden, neue Ideen un Impulse zu bekommen und auch einfach um Spaß am Judo zu haben. Leider ist der Wettkampfbetrieb etwas zu kurz gekommen, was aber in 2015 geändert werden soll.
Noch ein paar Zahlen für die Statistiker: Zum heutigen Datum hat die Abteilung Judo 14 Träger des schwarzen Gürtels (10 davon mit dem vorläufig 1. Dan und vier, die bis jetzt den 3. Dan erreicht haben) hervorgebracht, von denen derzeit noch acht im TV Groß-Umstadt aktiv sind und weitere in anderen Vereinen tätig sind. Alles in allem eine sehr erfolgreiche Bilanz, die sich mit derer der "Großen" messen kann. Und es werden wohl noch weitere Danträger folgen.

Desweiteren können wir auf eine gute Anzahl an kompetenten und engagierten Trainern und Trainerassistenten zurückgreifen, die aus den eigenen Reihen kommen und viel Spaß und neue Ideen mitbringen. und damit und ihrer Motivation alle anderen motivieren und diesen Spaß und das Wissen an und von Judo vermitteln. Denn Spaß haben steht bei uns immer noch an erster Stelle, natürlich nicht ohne die gebotetene und nötige Ernsthaftigkeit beim Üben.

Übrigens: Die Abteilung steht jedem offen. Judo bietet und ist viel mehr als "nur" ein Kampfsport. So können Interessierte z.B. auch einfach Fallen lernen, als Sturzprävention, um die Angst vorm Stürzen zu verlieren und Verletzungen vermeiden zu lernen. Judo kann unabhängig von Alter und Statur ausgeübt werden.

Zum Ende des Jahres fand ein kleines Weihnachtstraining statt bevor die besinnliche Zeit in Angriff genommen wurde. Ach ja, Stichwort Angriff: Und somit greifen wir im Jahr 2015 wieder voll an. Hajime! [jm]

Bericht: Jochen Müller

Unsere Sponsoren