Jahresbericht 2013

27.03.2014 15:58 Von: Jochen Müller & pico

Judoprüfungen am 21.3. 2014

Erfolgreiche Prüfung der Judo Abteilung


Am Freitag, dem 21. März 2014 wurde es ernst für die jungen Judoka der Judo-Abteilung des TV Groß-Umstadt. Nach vielen konzentrierten und disziplinierten Trainings-einheiten, die jeweils mittwochs und freitags in der Halle der Geierbergschule stattfinden, hatten sich insgesamt 17 Mädchen und Jungen für die Prüfung angemeldet, um den jeweils nächsten „Kyu-Grad“ (Gürtel) zu erreichen.

Die Prüfung wurde abgenommen von Jochen Müller (2. Dan), der als Judo-Abteilungsleiter auch gleichzeitig Haupttrainer sowohl für die Jugend als auch für die Erwachsenen ist. Unterstützt wurde Jochen durch Markus Franz, Luca und Marlon Bruno, Adriana Gutierrez, Ina Matzke, Fabian Klüche und Ricardo Scriba, die u.a. auch bei den Trainingseinheiten als Trainer insbesondere für die jüngeren Judoka Verantwortung übernehmen. Nach den Prüfungsregeln des Deutschen Judo-Bundes müssen zum Erwerb eines „Kyu“ eine Vielzahl von eindeutig ausgeführten Angriffs- und Abwehrübungen gezeigt werden. Werfen und Fallen, Halten und Befreien sowie Hebeln und Würgen gehören dabei zum Grundrepertoire, zudem werden alle Anweisungen von den Prüfern in den entsprechenden japanischen Begriffen gegeben.

Auch wenn dem einen oder anderen jüngeren Judoka bei dieser Prüfung vor Zuschauern die Nervosität deutlich anzumerken war, so konnten doch alle Teilnehmer die geforderten Übungen ordnungsgemäß vorzeigen und sich am Ende über den Erhalt des angestrebten Gürtels freuen. Dabei erreichten Merle Nebenführ, Anton Pohl, Benjamin Schlee und Luca Singer den 8. Kyu (weiß-gelber Gurt). Juan Diaz, Max Horvath, Cornelius Kreß, Ronja Schnellen und Vanessa Volland erhielten den 7. Kyu (gelber Gurt). Der 6. Kyu (gelb-oranger Gurt) wurde vergeben an Simon Breitwieser, Coline Collatz, Lennart Grund, Johannes Horvath und Luis Türke. Julius Kreß und Artur Masniza „erkämpften“ den 5. Kyu (oranger Gurt) und Pia Niepmann erfüllte sogar die Anforderungen des 4. Kyu (orange-grüner Gurt).

Nach der fast dreistündigen Prüfung waren alle Teilnehmer inklusive der anwesenden Begleiter stolz und glücklich über die „neuen“ Gürtel, die nun gleich im nächsten Training angelegt werden dürfen.



Text für das Gruppenfoto:

Die stolzen Teilnehmer der Judo-Prüfung mit den neuen Gürteln. Auch die Trainer und

Helfer sind zufrieden und freuen sich mit den jungen Judoka.




Unsere Sponsoren