Pilzwanderung des Lauftreffs

23.10.2016 19:08 Von: Frank Strauch

Im Wald kann man noch mehr tun, als Laufen.

Leckere Ausbeute!

Zum Abschluss noch ein Schnappschuss; einige waren da schon beim Pilzeputzen.

Im Wald kann man noch mehr tun, als Laufen ...

Für viele sicher eine Binsenweisheit, aber für viele Läufer auch eine Frage der Zeit. Am Sonntag den 16.10.2016 war es dann so weit, das Wetter schien günstig, auf Pilzsuche erfolgreich zu sein, Wolfgang Kaiser lud zur Pilzwanderung ein.  Wir trafen uns um 9:30 Uhr am Parkplatz Zinshecke. Wolfgang zeigte sich bestens vorbereitet und hielt zu Beginn eine facettenreiche Einweisung für alle, insbesondere auch an die Pilzlaien gerichtet. Wichtige Botschaften waren: die Pilze vorsichtig zu ernten, das Pilzmyzel dabei zu schonen; 25 Jahre alten Pilzbüchern und sehr alten Weisheiten nicht mehr zu 100% zu trauen, sondern sein Wissen zu erneuern. Es gibt heute weit mehr neue Erkenntnisse bezüglich schädigender Wirkung von einigen Pilzen. Im Zweifelsfall, wenn der Pilz nicht eindeutig erkannt wird, ist es besser, auf dessen Verzehr zu verzichten. So gingen wir bestens gerüstet auf die Suche und wurden reichlich fündig. Wolfgang stand immer wieder beratend zur Seite, so dass wir alle giftigen Pilze vermeiden konnten. Die Zeit verging sehr schnell. Nach 3 Stunden hatten wir reichlich gute Ausbeute zu verzeichnen, hatten uns bestens in aller Ruhe unterhalten und auch die Stille des Waldes genießen können. So hatten wir alle einmal auch nicht laufend eine schöne Zeit miteinander. 

 

Vielen Dank an Wolfgang, unserem Pilzguide!     

 

Unsere Sponsoren