MSG Groß-Umstadt mit neuem Trainer

21.02.2017 10:05 Von: Michael Blechschmitt

Manuel Silvestri wird ab 2017/18 neuer Cheftrainer in Groß-Umstadt

MSG Groß-Umstadt mit neuem Trainer
Manuel Silvestri wird ab 2017/18 neuer Cheftrainer in Groß-Umstadt

Auch mit der neuen Trainerverpflichtung bleibt Groß-Umstadt seiner Linie treu, jungen Trainern eine Chance zu geben und setzt erneut auf einen Mann aus der Region, der nicht nur den Handball versteht, sondern auch im Nachwuchsbereich gearbeitet hat und Land und Leute kennt. Ungeachtet der prekären Tabellensituation wurde für die nächste Saison ein Trainer verpflichtet, der die Mannschaft weiter bringen will, egal in welcher Klasse.

Die Wahl fiel auf den 35 jährigen Manuel Silvestri aus Darmstadt, der bisher unter anderem als Jugendtrainer für Vereine in seiner badischen Heimat in der Region Offenburg tätig war und nach seinem berufsbedingten Umzug ins Rhein Main Gebiet die A Jugend der JSG Gersprenztal zur Hessenmeisterschaft führte. Es folgten Engagements beim TV Reinheim in der Oberliga, wo er zusammen mit Thomas Müller (jetzt Groß-Zimmern) und Thomas Weber (jetzt HSG Wetzlar) arbeitete. Aktuell trainiert er sehr erfolgreich die Reserve der  MSG Groß-Bieberau in der Landesliga und ist mit Ralf Ludwig im Trainerstab des Drittligisten. Er ist also sehr nah am Geschehen der dritten Liga dran und kennt die Herausforderungen und die Leistungserfordernisse.

Manuel Silvestri, der in Freiburg studierte und jetzt als Mathematik- und Sportlehrer an der Dr. Kurt Schumacher Schule in Reinheim unterrichtet, steht für den modernen, progressiven Handball, mit einem schnellen und disziplinierten Spiel nach vorne, gepaart mit einer kompromisslosen und beweglichen Abwehr. Er kennt die Region, die Spieler und kann - wie mehrfach bewiesen - junge Leute ausbilden und zum Spitzenhandball heranführen. Das passt genau zur Groß-Umstädter Handball Philosophie und deckt sich mit den Zielsetzungen des Vereines. Co Trainer bleibt Andre´Seitz.

Manuel Silvestri, der im nahegelegenen Darmstadt wohnt und die DHB B-Lizenz besitzt, freut sich auf die Aufgabe und sieht das Engagement in Groß-Umstadt als große Herausforderung:

„Es ist eine Ehre für mich, den traditionsreichen  TV Groß-Umstadt übernehmen zu dürfen und gleichzeitig eine wunderbare und reizvolle Herausforderung. Ich werde mit vollem Einsatz versuchen den Verein bei seinen Bemühungen weiterhin hochklassigen Spitzenhandball zu präsentieren, unterstützen und die Mannschaft stabil und modern aufstellen. Es wird mit mir wieder attraktiven und spannenden Handball in Groß-Umstadt geben und wir, die Spieler, der Trainerstab und das Umfeld,  werden gemeinsam alles dafür tun erfolgreich zu sein. Der Verein wird sehr professionell und effizient geführt und das neue Team werden wir gut aufstellen. Mit der ein oder anderen gezielten Verstärkung und einer kontinuierlichen, wenn auch etwas anderen Fortsetzung der Arbeit, sollte dies gelingen,“ so Silvestri.

Auch Vorstand Stefan Pilz gibt sich optimistisch: „Wir sind hier – trotz der aktuellen Tabellensituation – gut organisiert und haben die Weichen für die Zukunft gestellt. Unsere Sponsoren sind treu und zuverlässig und unterstützen uns. Trotzdem benötigen wir mal wieder etwas frische Aufbruch Stimmung in der Mannschaft und dem Umfeld, die dritte Liga ist schon eine enorme Herausforderung, der wir uns aber gerne immer wieder stellen. Wir freuen uns auf Manuel Silvestri und seine neuen Ideen. Die meisten Spieler haben noch Verträge, die alle erfüllt werden, dazu sind wir noch auf der Suche nach gezielten Verstärkungen auf einzelnen Positionen.“

 Manuel Silvestri


Unsere Sponsoren