Kanutour der Badmintonabteilung

30.05.2019 20:55 Von: Karin Mörsch

Start um 7:15 Uhr an der Heinrich-Klein-Halle in Groß-Umstadt

An der Heinrich-Klein-Halle treffen wir uns, motiviert, um gemeinsam einen Tag lang Kanu zu fahren, Spaß zu haben und die schöne Fluß Landschaft zu geniessen.

Erst einmal geht es 75 km mit den Autos nach Gamburg, in Baden-Würtemberg. Wir parken unsere Autos auf dem Parkplatz an der Brücke und machen uns bereit für die Tour. Auf dem Weg ein kurzer Regenschauer, um die Luft zu reinigen und die nächsten Stunden noch schöner zu machen.

Der Bootsverleiher ist da und fängt an die Boote auszuladen. Wir nehmen die Boote, Paddel und Schwimmwesten in Empfang und bekommen eine kurze Streckeneinweisung und Hinweise wo die Boote um zu tragen sind. Wie auch beim letzten Mal merken wir uns die gesamte Strecke – im Kurzzeitgedächtnis – mit allen schwierigen Passagen, wichtigen, extrem wichtigen und auf keinen Fall zu vergessenen Hinweisen.

Die Boote werden mit Frauen und Männer bemannt und ab geht die Post. Der Wasserstand der Tauber ist gut und wir kommen mit einer vernünftigen Strömung gut vorwärts. Auf dem Fluß paddelnd können wir die Landschaft geniessen und auch seltene Vögel, wie den Eisvogel, beobachten. Naja nicht alle konnten die Eisvögel sehen, die ca. 40min vor uns auf und abgeflogen sind. Hier musste Man / Frau schon die Spitze übernehmen.

Dann flizzen zwei Entenfamilien mit jeweils 4-5 Jungvögeln an uns vorbei, Schwäne sehen uns vorbeidüsen, ein Froschkonzert von Links – eine wirklich grosse Menge Frösche, oder wenige Frösche aber wirklich laut - Natur pur.

Das Wetter ist generell gut, nur ein kurzer Regenschauer – in Westfalen würde dies nicht mal erwähnt. Gut gelaunt geht es weiter an einem Campingplatz vorbei, nach Wertheim. Dort legen wir links hinter der Brücke an, und die Tour ist vorbei.

Dies war nun der dritte Abschnitt der Tauber mit ca. 5 mal um tragen, aber stahlblauen EISVÖGELN!!!

Danke an Klaus Kobelt für die Organisation

 

 

 

Unsere Sponsoren