Jana Krüger spielte in der Bezirksauswahl

09.10.2014 08:48 Von: Anke & Jürgen Krüger

3. Platz beim Hessenpokalspiel . Foto: Jana Krüger (TVG)

Jana Krüger

Am 27.09.2014 fand in Nidda die Hessenpokal-Endrunde der Plätze 1-8 statt. Die Bezirksauswahl Odenwald-Spessart hatte sich allerdings im Vorfeld bereits für die Ausspielung der Plätze 1-4 qualifiziert. In diesem Kader war auch Jana Krüger von der JSG nominiert.
Um 9.00 Uhr starteten die beiden Hessenlandestrainerinnen Judith Marx und Kerstin Grölz das gemeinsame Aufwärmen der vier Mannschaften der Bezirke Wiesbaden-Frankfurt, Kassel-Waldeck, Gießen und Odenwald-Spessart. Danach überprüften die Landestrainerinnen durch aufgebaute Stationen Kraft und Schnelligkeit der Mannschaften und ihren Spielerinnen. Hierbei schnitt die Auswahl des Odenwald-Spessarts sehr gut ab.
Am frühen Nachmittag startete das eigentliche Turnier mit der Begegnung Frankfurt-Wiesbaden gegen Gießen, das mit 21:15 für die Auswahl aus Frankfurt-Wiesbaden endete. Nun stand das Spiel Odenwald –Spessart gegen Kassel-Waldeck an. Leider waren die Spielerinnen unseres Bezirkes sehr nervös und konnten diese Nervosität das ganze Spiel über nicht ablegen. Durch diesen Umstand verlor man das Spiel mit 20:26. Nun spielte man um Platz 3 gegen den Bezirk Gießen. Nach einigen Umstellungen der Mannschaft seitens des Trainers stand nun die Abwehr sicher und im Angriff funktionierten  auch die Automatismen wieder. Man entschied das Spiel mit 32:25 klar und verdient für sich und belegte somit den 3. Platz im Hessenpokal. Turniersieger wurde die körperlich allen anderen Mannschaften deutlich überlegene Auswahl aus Frankfurt-Wiesbaden, die sich mit 26:13 im Finale gegen Kassel-Waldeck durchsetzte.
Zu erwähnen ist noch das  zur Auswahl des Odenwald-Spessarts auch die JSG-Spielerinnen Jenny Liszcyk und Joelle Schumann gehören.

Unsere Sponsoren