Brüder Grimm Lauf, Knastmarathon, Oberurseler HM und Ffm Zehner

11.06.2015 20:38 Von: Wolfgang Kaiser

Wieder gibt es Neuigkeiten der Laufwettkämpfer. Der Brüder Grimm Lauf hatte am letzten Wochenende mit Johannes Speer und Klaus Mikosch zwei Debutanten am Start, was die Zahl der TV-BG-Läufer auf jetzt elf erhöhte. Einzige Frau bisher Elke Kaiser-Lammers. Für Wolfgang Kaiser war es der zehnte Start zu den fünf Etappen über insgesamt 82 Kilometer von Hanau nach Steinau a.d.Straße, diesjahr gepaart mit hochsommerlichen Temperaturen, die eine besondere Herausforderung darstellten.

Hier die Eindrücke von Klaus und Johannes: Klaus: „Bei 35°C starteten wir am Freitagabend im Backofen des Hanauer Marktplatzes zur ersten Etappe, die „Rotkäppchen“ gewidmet ist. Samstags folgten „Dornröschen“und „Schneewittchen“ bei etwas reduzierten Temperaturen, bergauf und bergab nach Gelnhausen, wir, mittlerweile von der Sonne halb durchgebraten. Sonntags standen „Frau Holle“ sowie „Hänsel und Gretel“ Pate bis zum Ziel in Steinau, die Läufer kross gebraten. Glückliches Finish mit Bedarf auf Regeneration“. Johannes meinte zu seinen ersten BGL: „ Es war ein super Wochenende, ein Super-Team und ein toller Wettbewerb, der Lust auf Wiederholung macht. Besonders gefallen hat mir die Atmosphäre unter den LäuferInnen, das leistungsstarke Läuferfeld, das zu immer schnellerem Laufen motivierte und natürlich unser M30/40/60er-Team, es war total nett mit euch“. Mit einer Gesamtzeit von 23:34:43h erreichten wir den 37. Platz  der Mannschaftswertung. Finisherzeit Johannes: 6:53h, Wolfgang: 8:08h, um 5 Minuten verbessert gegenüber Vorjahr und Klaus mit 8:32h. Zu den fünf Etappen des Laufes waren jeweils etwa 550 LäuferInnen am Start.

Jörg Drechsler war zum dritten Mal Gast beim Darmstädter Knastmarathon. Häftlinge und externe Läufer gaben auf 24 Runden ihr Bestes. Bei sommerlichen Temperaturen siegte ein Schweizer. Holländer, Engländer, Franzosen und Österreicher waren auch am Start, was das besondere Interesse an dieser Art Marathon dokumentierte. Jörg erreichte in 3:52h das Ziel.

Auch Gregor Köbler war wieder aktiv und berichtete von zwei Wettkämpfen, den Halbmarathon in Oberursel und dem Zehner in Ffm-Bonamese. Oberursel, bekanntlich in Taunus gelegen, also hoch und runter, brachte bei 1:24:44h als Gesamtsechster den 2. AK-Platz. Ebenso 2.-AK in Bonamese bei einer Finisherzeit von 37:32 min. Also Gregor, aufwärts geht´s wieder !

 

Unsere Sponsoren