Wenig erfolgreiches Wochenende für unsere männlicheD-Jugendlichen

13.11.2006 06:20 Von: Reiner Haas

Männl. D-2 - Großostheim/Pflaumheim 5:24 Männl. D-1 - Sulzbach/Leidersbach 19:19

Wenig erfolgreiches Wochenende für unsere männliche D-Jugendlichen

 

Männliche D-2          gegen HSG Großostheim/Pflaumheim 5:24 (2:9)

Männliche D-1          gegen HSG Sulzbach/Leidersbach  19:19  (13:9)

 

 

Keine Chance hatte am Sonntag morgen die D-2 in ihrem Heimspiel beim 5:24 gegen die HSG Großostheim/Pflaumheim.

Gegen einen an diesem Tag sehr gut spielenden Gegner konnten wir nur beim 1:0 durch Kolja Heinrich das Gefühl einer Führung genießen. In der Folge übernahm dann der Gegner eindeutig das Kommando, profitierte dabei aber auch viel zu oft von unseren technischen Fehlern. Da auch immer wieder (und viel zu oft) angesetzte Einzelaktionen in der starken gegnerischen Abwehr hängen blieben, war ein flüssiges Mannschaftsspiel nicht möglich. Diese Fehler müssen jetzt in den nächsten Spielen immer mehr reduziert werden. Daran werden wir im Training arbeiten.

Sehr erfreulich für mich war die Moral der Mannschaft. Die klare Überlegenheit des Gegners wurde akzeptiert, aber die Mannschaft versuchte während des gesamten Spiels kämpferisch gegenzuhalten. Diese Einstellung wurde dann auch durch einige sehr schöne Aktionen in Angriff und Abwehr belohnt.

Es spielten: Max Mohr (Tor), Patrick Böhm (1), Lucas Haas (1), Kolja Heinrich (1), Emil Pralle (2), Aaron Schaumann, Lorenz Schevardo, Daniel Martins, Sascha Diller, Julian Dries und Jan Huber

 

Mehr Glück hatte dann im Anschluss unsere D-1, die nach einer 13:9 Halbzeitführung gegen den Tabellennachbar aus Sulzbach/Leidersbach in der zweiten Hälfte „von der Rolle“ war und ein am Ende leistungsgerechtes, wenn auch glückliches Remis (19:19) erreichte.

Gegen Ende der ersten Hälfte sah es noch so aus, als sollten sich unsere Jungs trotz der verletzungsbedingten Ausfälle von Jan-Phillip Weber und Nils Wagner, deutlich in Richtung Sieg spielen. Nachdem das Spiel in den ersten 15 Minuten immer ausgeglichen war und die Führung mehrfach wechselte, war es dann besonders Dominik Diehl, der auf der Eins geschickt seinen Gegenspieler „zustellte“ und die dabei herausgespielten Bälle im direkten Schnellangriff sicher verwertete. Leider wurde dann dieser „run“ beim 13:9 vom Halbzeitpfiff gestoppt.

Nach der Pause dann ein verändertes Bild. Unsere Jungs wurden trotz der Führung und des guten Spiels am Ende der 1. Halbzeit immer unsicherer, der Gegner bekam Oberwasser. Viele technische Fehler brachten den Gegner immer wieder in Ballbesitz, die dieser auch nutzte und Tor um Tor aufholte. Kurz vor Schluss dann die Situation, die jeder Handballer fürchtet aber bewältigen muss. Sulzbach glich nicht nur aus sondern ging auch noch in Führung. Zu unserem Glück nahm sich dann „Stas“ Voutchik „ein Herz“, und erzielte mit einem mutigen und überraschenden Wurf  15 Sekunden vor dem Schlusspfiff noch den viel umjubelten Ausgleich.

Es spielten: Florian Christ (Tor), Max Mohr (n.e.), Dejan Lalic, Nils Kleffmann, Stefan Matzke, Nikolai Mahr, Lounes Messaoudi, Patrick Wolf, Felix Kalinasch, Dominik Diehl und  Rene Wallner

 

JSG Gr.-Umstadt/Habitzheim – Reiner Haas

 

Unsere Sponsoren