Torwart-Training

06.11.2014 17:53 Von: Anke & Jürgen Krüger & pico

Man muss schon ein bisschen „verrückt“ sein, um sich freiwillig ins Tor zu stellen; Handball-Torhüter sind eine eigene Spezies. J

Torwart-Training
Man muss schon ein bisschen „verrückt“ sein, um sich freiwillig ins Tor zu stellen; Handball-Torhüter sind eine eigene Spezies. Jeder Feldspieler sagt über einen Torwart "Ich kann nicht verstehen, wie man sich ins Tor stellen kann" - und tatsächlich ist es so. Um im Tor zu stehen, muss man halt "anders sein". Oftmals sind sie auf sich alleine gestellt, Individualisten in der Mannschaft. Diese speziellen Handballer benötigen somit auch ein spezielles Training.
Aber ist dem wirklich so???
Zweifelsfrei haben Torhüter eine Ausnahmestellung in unseren Teams und ihre Aufgabe unterscheidet sich deutlich von der der Feldspieler. Jeder Trainer weiß, dass Torwart und Feldspieler mindestens gleich wichtig sind. Folgerichtig brauchen Torhüter optimaler Weise den gleichen Trainingsanteil wie Feldspieler. Bei durchschnittlich 90 Minuten pro Trainingseinheit, 2x pro Woche im Jugendbereich stellt sich dann aber die Frage: Kann sich dies ein Trainer zeitlich leisten oder werden die Torhüter zwangsläufig benachteiligt?
In den meisten Fällen ist eher das letztere der Fall, was keine Absicht ist. Aber die meisten Trainer haben sich mit dem Bereich Torwarttraining nicht wirklich befasst und legen zuerst mehr Wert auf die Ausbildung der Feldspieler. Häufig ist dann in diesem Zusammenhang die Bemerkung zu hören "Er soll einfach nur die Bälle halten". Aber wie???
Und genau hier kommen Lucas Haas und Jürgen Krüger (Trainergespann der weibl. B-Jugend) ins Spiel. Denn sie bieten schon seit ungefähr einem Jahr, allen Torhütern der JSG jeden Mittwoch von 17.00 bis 18.00 Uhr in der Heinrich Klein Halle ein auf die Torhüter zugeschnittenes Training an.
Für Jürgen und Lucas ist der Torwart die Schlüsselfigur des Handballspiels und es ist für beide einfach sehr bemerkenswert, was die Mädels und Jungs im Training leisten, mit welcher Energie und Konzentration sie über 60 Minuten ihr Pensum abarbeiten. Hut ab vor dieser Leidenschaft!  
Da beide aus der Feldspieler-Ecke kommen würden sie sich über Unterstützung aus dem Aktiven-Torhüterbereich sehr freuen. Dieses muss keine Regelmäßigkeit haben, aber es wäre für die Jugendlichen schon etwas Besonderes, wenn einmal ein gestandener Torhüter oder gestandene Torhüterin das Training leiten würde.
 

Unsere Sponsoren