Sieg und Niederlage der weibl. D-Jugend

10.11.2008 07:34 Von: Kai Cezanne

D 1 gewinnt gegen TV Kirchzell 20:30 D 2 muss bei der JSG Gersprental 27:7 - Niederlage kassieren

JSG Groß-Umstadt/Habitzheim – Handball. Weibliche D-Jugend, Bezirksoberliga: TV Kirchzell ­– D1 20:30 (10:15). Für das JSG-Team war es der dritte Sieg im dritten Saisonspiel. Allerdings war es ein hartes Stück Arbeit, bis die beiden Punkte unter Dach und Fach waren. Vor allem in der Abwehr gingen die JSG-Spielerinnen oft unkonzentriert und ohne den nötigen Einsatz und Willen zur Sache und machten Kirchzell damit das Torewerfen leicht. Dazu gesellten sich im Angriff viele einfache Abspielfehler, so dass bis zur Pause nur ein Fünf-Tore-Vorsprung herausgespielt werden konnte. Dass es am Ende doch noch zu einem deutlichen Sieg reichte, war vor allem ein Verdienst von Torhüterin Nina Böhm, die nach dem Seitenwechsel stark aufspielte, und Britta Schneider, der 13 Tore gelangen. Für die JSG spielten außerdem Greta Doberstein (7), Fabienne Cezanne (4), Anna Trautmann (3), Lena Schütz (2), Rebecca Amend (1) und Alessia Schümann. Am kommenden Wochenende muss das Team zeigen, wie stark es wirklich ist. Das Spitzenspiel gegen die JSG Untermain wird am Samstag, 15. November, um 15 Uhr in der Sporthalle der Ernst-Reuter-Schule angepfiffen.

 

JSG Groß-Umstadt/Habitzheim – Handball. Weibliche D-Jugend, Bezirksliga: JSG Gersprenztal 2 ­– D2 27:7 (9:3). Trotz der erneut klaren Niederlage war beim jungen JSG-Team ein deutlicher Fortschritt zu erkennen. Alle Spielerinnen zeigten Selbstbewusstsein und gingen energisch Richtung gegnerisches Tor, allerdings wurden viele Wurfchancen und somit ein deutlich besseres Ergebnis vergeben. Den Job im Tor teilten sich diesmal Daria Glaser und Lena Suderleith, beide machten ihre Sache ordentlich. Außerdem spielten Nadja Castro-Rodriguez (6), Diana Weingärtner (1), Friederike Börner, Annika Wolf, Marie Ludwig, Lea Heinrich und Johanna Fried. Für die zweite Vertretung der JSG geht es erst am Samstag, 6. Dezember, um 11 Uhr in der Sporthalle der Ernst-Reuter-Schule mit dem zweiten Spiel gegen Gersprenztal weiter.

Unsere Sponsoren