Männliche E-Jugend verteidigt erfolgreich den Titel auf dem Sport & Fun Turnier in Nieder-Roden

21.06.2014 08:38 Von: Jörg Riecke & pico

Vorhang auf zu „Mission Titelverteidigung“! Wie bereits im letzten Jahr reiste eine Rumpfmannschaft von 7 Spielern am Fronleichnam zum Sport & Fun Turnier nach Nieder-Roden, mit dem Ziel, Spaß am Handball zu haben und an dessen Ende der erneute Titelgewinn stehen soll.

„Mission Titelverteidigung“

Männliche E-Jugend verteidigt erfolgreich den Titel auf dem Sport & Fun Turnier in Nieder-Roden

Vorhang auf zu „Mission Titelverteidigung“! Wie bereits im letzten Jahr reiste eine Rumpfmannschaft von 7 Spielern am Fronleichnam zum Sport & Fun Turnier nach Nieder-Roden, mit dem Ziel, Spaß am Handball zu haben und an dessen Ende der erneute Titelgewinn stehen soll. Kein leichtes Unterfangen, schwierig, aber möglich. In der Tat mussten die Verantwortlichen der männlichen E-Jugend kurzfristig improvisieren. Mehr als die Hälfte der Mannschaft des ursprünglich 16 Spieler umfassenden Kaders sagten aufgrund von familiären bzw. gesundheitlichen Gründen ab.

Pünktlich um 12:00 Uhr ging es dann endlich mit dem Vereinsbus von der Heinrich-Klein-Halle aus in Richtung Nieder-Roden, um unseren Titel aus dem letzten Jahr ehrenvoll zu verteidigen.
Der Spielmodus richtete sich nach der Anzahl der gemeldeten Mannschaften. Als alle Mannschaften nun eingetroffen waren, wurde der Modus auf zwei Fünfergruppen bestimmt und die Dauer der Spiele auf 14 Minuten festgelegt. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe spielten gegen den Zweitplatzierten der anderen Gruppe um den Einzug ins Finale. Die Rahmenbedingungen waren nun klar abgesteckt und so konnte es nun endlich losgehen.
Unsere Jungs waren in der leistungsstärkeren Gruppe eingeteilt und mussten gegen die HSG Hanau, die HSG Rodgau/Nieder-Roden1, die TSG Bürgel und die HSG Eppertshausen/Münster antreten.
Gleich im ersten Spiel musste man gegen den Mitfavoriten der HSG Rodgau/Nieder-Roden1 ran. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend vom Gegner absetzen, so entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Am Ende konnten wir knapp, aber doch verdient mit einem Tor gewinnen.
Im zweiten Spiel standen wir dann gegen die ersatzgeschwächten HSG Eppertshausen/Münster gegenüber. Am Ende hieß es 12:2 für das Team von Dominik Wejwoda und Jörg Riecke.
Im dritten Spiel der Vorrunde konnte gegen die HSG Hanau mit deutlich mehr Gegenwehr gerechnet werden. Durch die Niederlage auf dem Turnier der HSG Hanau eine Woche zuvor, musste man eine knappe Niederlage hinnehmen und unsere Jungs hatten deshalb vor dem Gegner schon großen Respekt. Auf dem Spielfeld legten sie diesen rasch ab und konnten durch schnelles Spiel nach vorne und einem konsequenten Torbschluss das Spiel knapp mit 8:7 für sich entscheiden.
Auch der nächste Gegner, der TSG Bürgel konnte den Groß-Umstädter und Habitzheimer nicht wirklich Paroli bieten und unterlagen nach einer Spielzeit von 14 Minuten deutlich mit 12:3 Toren.

Nach der erfolgreichen Vorrunde, mit der maximalen Ausbeute von 8 Punkten ging es dann im Halbfinale gegen die HSG Rodgau/Nieder-Roden2, die sich jedoch nicht als ernsthaften Gegner darstellten und sich am Ende mit 9:3 geschlagen geben mussten.

Im Finale traf dann die SG Bruchköbel gegen unsere Handballer, die ausschließlich aus dem älteren Jahrgang 2004 bestanden und somit alle körperlich weiter entwickelt waren.
„Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren“, das sagte einst Berthold Brecht und nach diesem Motte gingen wir ins Finale. Wir waren fest entschlossen – auch gegen einen vermeintlich stärkeren Gegner – uns den Turniersieg nicht nehmen zu lassen.
Erneut  entwickelte sich eine offene Partie, die spannender kaum hätte sein können.
Erst in der letzten Sekunde, mit dem letzten Torschuss konnte sich unsere JSG durchsetzen. Dabei avancierte Torhüter Laro Backeberg zum Held des Finalspiels, der den Gegner mit seinen Paraden schier zur Verzweiflung brachte.
Mit Kampf, Leidenschaft und unbändigem Siegeswillen konnte uns auch in diesem Jahr keiner schlagen und gingen mit dem Endergebnis von 8:7 Toren als verdienter Turniersieger vom Platz.

Stolz, körperlich erschöpft, den Organismus mit körpereigenen Endorphinen angereichert ging es dann zur Siegerehrung ins überfüllte Festzelt. Nach einer kurzen Ansprache der Turnierleitung wurde nun unserer Mannschaft den ersten Preis für ihre überzeugende Leistung überreicht, nämlich einen Jako-Sportrucksack für jeden Spieler.

Danke an die HSG Nieder-Roden für das gute organisierte Turnier, die gute Verpflegung und das schöne Wetter. Wir kommen gerne wieder, wir haben schließlich einen Titel zu verteidigen.

Ergebnisse:

Vorrunde:
HSG Rodgau/Nieder-Roden 1 – JSG 7:8
JSG – HSG Eppertshausen/Münster 12:2
JSG – HSG Hanau 8:7
JSG – TSG Bürgel 12:3

Halbfinale:
Nieder-Roden2 – JSG 9:3

Finale:
JSG – SG Bruchköbel 8:7

Es spielten:
Luis Reeg, Jonas Riecke, Noél Neidow, David Milosev, Laro Backeberg, Philipp Pfuhl, Gökhan Gelmis


Jörg Riecke
JSG Groß-Umstadt/Habitzheim

Unsere Sponsoren