Männl. D-Jugend schafft Bezirksoberligaqualifikation

01.06.2008 04:11 Von: Christoph Ballensiefen

Knapper 14:15-Sieg bei Rotweiß Babenhausen. Die Jungs haben ihr Ziel "Bezirksoberliga" erreicht und können zufrieden auf die letzten 4 Spiele zurückblicken

Männliche D-Jugend schafft Bezirksoberligaqualifikation

 

Rot- Weiß Babenhausen : JSG Groß-Umstadt/ Habitzheim 14:15 (4:8)

 

Im letzen Qualispiel der Gruppe 4 spielten die beiden punktgleichen Mannschaften, um den letzten freien Platz für die BOL gegeneinander. Vor etwa ca. 70 Zuschauer! spielten die Jungs in der heißen und trockenen Sporthalle von Babenhausen ein tolles und aufregendes Spiel.

Spielbericht:

Unser Gegner hatte den besseren Start und lag 1:0 vorne ehe wir in der 6 Spielminute ausgleichen konnten und nach 10 Minuten mit 4:2 davonzogen. Babenhausen gab aber nicht auf und kam schnell zum Ausgleich. Von da an, wechselte der Ballbesitz andauernd, doch Tore wollten auf beiden Seiten nicht gelingen. Auf Grund einer ganz starken Abwehrleistung aller Spieler konnten man sich dann doch auf 8:4 absetzen und den 4- Tore Vorsprung mit in die Kabine nehmen.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte waren einige Spieler, trotz Warnung des Trainers, entweder noch in der Kabine oder schon auf der Heimfahrt beim feiern, denn innerhalb von 5 Minuten kam Babenhausen auf 2 Tore heran und kämpfte von nun an noch verbissener in der Abwehr und kamen, auch durch Geschenke unseres teils planlosen Angriffes, immer wieder in Ballbeitz und zu guten Tormöglichkeiten. Die Jungs fingen sich aber wieder und erhöhten den Vorsprung wieder auf 5 Tore auf 6:11, der aber aufgrund des nachlassenden Abwehrverhaltens auf 3 Tore schmolz. Zum Ende des Spiels wurde es auch immer hektischer, Bälle wurden nicht mehr präzise gespielt, Schritt und Prellfehler häuften sich, 10 Sekunden vor Spielende verkürzte Babenhausen auf 15:14, doch am Ende ließen sich die Jungs den Sieg nicht mehr nehmen und gewannen verdient mit 15:14.

 

Fazit:

Die Jungs haben ihr Ziel „Bezirksoberliga“ erreicht und können zufrieden auf die letzen 4 Spiele zurückblicken. Nach der Niederlage gegen Aschaffenburg folgten 3 Siege in Folge und die hervorragenden Trainingsleistungen die den Weg zu diesem Ziel ebneten. Erfreulich ist auch dass alle Spieler einen riesen Schritt nach vorne gemacht haben und sich nicht nur individuell sondern auch mannschaftlich weiterentwickelt haben. Nun darf man sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen, sondern muss weiter trainieren, um auch in der BOL bestehen zu können.

 

Es spielten: Jonathan Höß ( Tor), Matthias Schwalbe, Justin Kraus, Daniel Hild, Alexander Mohr, Leonce von Kymmel, Robin Gruber, Tim Frankenberg, Jan Frankenberg und Max Horst

 

 

Unsere Sponsoren