Männl. D-Jugend feiert klaren Erfolg gegen die JSG Odenwald

19.02.2008 14:45 Von: Reiner Haas

25:19-Erfolg der männl. D-Jugend Am Sonntag das entscheidende Spiel um den Staffelsieg

Männliche D-Jugend der JSG Groß-Umstadt/Habitzheim gewinnt nach gutem Spiel gegen die JSG Odenwald 25:19 (14:8)

 

und sind somit gut gerüstet für das entscheidende Spiel um den Staffelsieg am nächsten Wochenende gegen die JSG Gersprenztal 2 (Reinheim).

 

Nach einem schnellen 0:1 konnten wir ansonsten gut starten und gingen über 3:1 mit 5:2 in Führung. Die JSG Odenwald kämpfte aber und blieb „dran“ (6:5).

In dieser Phase waren wir oft einfach zu langsam in der Abwehr. Insbesondere Bei Jan und bei Tim war das Defensivverhalten am Mann nicht gut, deren Gegenspieler konnten sich immer wieder freilaufen und wurden dann auch erfolgreich angespielt.

 

Als wir diese Probleme abgestellt hatten, dominierten wir das Spiel dann deutlich. Bis zur Pause konnten wird uns so auf 14:8 vor entscheidend absetzen.

Nach der Pause war dann eine aufmerksame Mannschaft „am Werk“, die zeigte, dass des heute keine Frage ist, wer das Spiel gewinnen wird. Odenwald kam zwar noch einmal auf 4 Tore heran (17:13) aber spätestens beim 21:14 war dann „die Messe gelesen“. Leider schlich sich in der Folge dann doch noch etwas der Schlendrian ein, so dass es bis zum Endstand 25:19 noch einige Tore auf beiden Seiten zu beklatschen gab.

 

Ausblick:

Am Sonntag, den 24.2. kommt es um 15:30 in der Heinrich-Klein-Halle in Groß-Umstadt zum Spitzenspiel dieser Klasse gegen den Tabellenführer aus Reinheim.

Im Hinspiel verloren wir nach verschlafenem Start mit 3 Toren Differenz und die gilt es jetzt wettzumachen. In diesem Spiel wird die Meisterschaft in dieser Klasse entschieden, das Spiel hat Endspielcharakter!

Also Jungs, „volle Konzentration“ in dieser Woche!

 

Gegen die JSG Odenwald spielten:

Nikola Schmidt und Jonathan Höß im Tor, Jan Huber (9), Christoph Beuren (7), Patrick Böhm (1), Kolja Heinrich (2), Leonce von Kymmel (1), Tim Frankenberg (3), Lucas Haas, Marcus Pascher-Kneissel, Robin Gruber, Simon Lauke, Justin Kraus (1) und Matthias Schwalbe (1)

Reiner Haas

 

 

Unsere Sponsoren