Männl. B-Jugend an der Tabellenspitze

09.03.2009 09:13 Von: Kai Cezanne/pico

B-Jugend gewinnt in Bürgstadt 27:28 weibl. E-Jugend gegen Bürgstadt 10:10

JSG Groß-Umstadt/Habitzheim – Handball.

Männliche B-Jugend, Bezirksliga: TV Bürgstadt – JSG 27:28 (13:14).

Das Spitzenspiel zwischen dem Tabellenzweiten Bürgstadt und der drittplatzierten JSG war spannend bis zum Schlusspfiff. Mitte der zweiten Halbzeit konnte sich die JSG erstmals mit vier Toren absetzen, doch aufgrund einer Zwei-Minuten-Strafe kam Bürgstadt noch einmal heran und führte kurz vor Schluss sogar mit einem Treffer. Mit großen Einsatz und Siegeswillen gelangen der JSG aber noch die Tore zum knappen Sieg. Besonders erfreulich ist, dass sich die beiden C-Jugendspieler Lounes Messaoudi und Rene Wallner schon sehr gut in die B-Jugend integriert haben. Mit 19:5 Punkten steht das JSG-Team jetzt vor Rodenstein an der Tabellenspitze. Für die JSG spielten Gregor Eidmann (Tor), Sascha Gabele (14), Julian Kamutzki (1), Fabian Mickler, Marius Münch, Fabian Fischer (1), Matthias Keil, Dennis Frank, Yannik Hajek (10), Florian Huber, Lounes Messaoudi, Rene Wallner (2).

 

JSG Groß-Umstadt/Habitzheim – Handball. Weibliche E-Jugend, Bezirksliga: JSG Groß-Umstadt/Habitzheim - TV Bürgstadt 10:10  (4:5). Im letzten Heimspiel der Saison 2008/2009 empfingen die JSG-Mädels die Mannschaft aus Bürgstadt. Alle spielfähigen Spielerinnen waren an Bord und bekamen ihre Spielanteile. In der ersten Spielhälfte war das Spiel oft zu statisch und die JSG spielte nicht so schön zusammen, wie sie das eigentlich kann. Dadurch konnten nur wenige Torchancen erarbeitet werden und zudem scheiterte man einige Male an der gegnerischen Torhüterin. In den zweiten 20 Minuten sahen die Zuschauer einige schöne Spielpassagen und auch die Abwehrleistung war gut.  So konnte sich das Team nicht nur einen verdienten Punkt erkämpfen, sondern sicherte sich insgesamt einen tollen vierten Tabellenplatz in der Bezirksliga. Den Platz zwischen den Pfosten teilten sich dieses Mal Kathrin Gonsior und Benita Kühn (1), die beide auch im Feld spielten. Außerdem kämpften Nina Pillatzke (1), Kim Grimm (1), Lara Schliebs, Greta Pralle, Hannah Christ (1), Anna Langer, Julia Schöpp, Ana Rita Ferreira d´Oliveira (1), Jennifer Lisczyk, Lisa Wagenknecht (5), Nina Thoma und Alina Wallner. Zum Abschluss der Runde bedankt sich Trainerin Anke Krüger ganz herzlich bei „ihren“ Mädels: „Es hat mir sehr viel Spaß mit Euch gemacht, weil ihr immer sehr zahlreich und motiviert in Training und Spiel wart“. Aber auch an die Eltern, die bei den Heimspielen die Zeitnehmer stellten und für Kaffee und Kuchen sorgten sowie an die ehrenamtlichen Schiedsrichter Jürgen und Reiner geht ein dickes Dankeschön. Ohne ihren Einsatz wäre das gute Gelingen der Runde nicht möglich gewesen.

Unsere Sponsoren