Handballcamp für den Jahrgang 2006 und jünger mit Thomas Göttmann

17.01.2017 09:58 Von: Matthias Müller & Manfred Picolin

Die Jungs aus mehreren benachbarten Vereinen fieberten dem Camp schon lange entgegen, demenstprechend groß war auch die Anspannung, hatte doch der Camptrainer schon mehrere Nationalspieler trainiert.

Handballcamp für den Jahrgang 2006 und jünger mit Thomas Göttmann

Am Wochenende trafen sich, unter der Regie der Groß-Umstädter Handballschule, 23 motivierte junge Handballspieler um mit dem Ausnahmetrainer Thomas Göttmann 3 Stunden an ihren Handballfertigkeiten zu feilen.
Die Jungs aus mehreren benachbarten Vereinen fieberten dem Camp schon lange entgegen, demenstprechend groß war auch die Anspannung, hatte doch der Camptrainer schon mehrere Nationalspieler trainiert.
Hauptaugenmerk bei diesem Camp waren die handballerischen Grundfertigkeiten, ohne die kein Handballspieler auskommen kann.
So wurden dann nach einem kurzen Bekanntmachen untereinander, das Prellen, das sichere und genaue Passen, der Schlagwurf und das Spiel 1:1 intensiv trainiert. Jeder Spieler bekam genug Übungswiederholungen um seine Fertigkeit auch wirklich verbessern zu können.
Zum Abschluss konnte dann das Gelernte in komplexeren Spielsituationen getestet werden.
Beobachtete man die jungen Spieler so konnte man überall Begeisterung feststellen und damit verbunden die Hoffnung, dass diese Campreihe mit immer sehr guten Trainern auch weiterhin beibehalten werden kann.

Unsere Sponsoren