Handball-Schülermannschaft des Max-Planck-Gymnasiums ist nicht zu stoppen!

11.03.2016 12:58 Von: Jörg Riecke & Manfred Picolin

MPG qualifiziert sich für den Handball-Hessenentscheid in Marburg


Handball-Schülermannschaft des Max-Planck-Gymnasiums ist nicht zu stoppen!
MPG qualifiziert sich für den Handball-Hessenentscheid in Marburg

Am 9.03.2016 fand der Regionalentscheid Handball der Wettkampfklasse IV (Jahrgang 2006 bis 2003) beim Schulsportwettbewerb Jugend trainiert für Olympia in Michelstadt statt. Nachdem sich die Mannschaft des Max-Planck-Gymnasiums von Groß-Umstadt bereits Ende des letzten Jahres auf Kreisebene für den Regionalentscheid qualifiziert hatte, hieß es nun, sich mit den 5 besten Schüler-Handballmannschaften aus Südhessen zu messen.
Die Mädchen und Jungs haben nun am letzten Mittwoch auch den Regionalentscheid dieser Altersklasse im Handball gewonnen und werden somit am 18.05.2016 in Marburg um den Titel des Hessenmeisters spielen.

Der Spielmodus richtete sich nach der Anzahl der qualifizierten Mannschaften und wurde auf „Jeder gegen Jeden“ mit jeweils 2 x 10 Minuten festgelegt.
Den vorgeschalteten Vielseitigkeitsparcours konnte das MPG Team für sich entscheiden und ging damit bei jedem Spiel mit 2:0 Vorsprung in die anschließenden Handballspiele.

Als erstes musste die erfolgshungrige Truppe gegen das Schuldorf Bergstraße aus Seeheim-Jugenheim antreten. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, bei dem sich die Spieler erst in der Mitte der zweiten Halbzeit absetzen und mit 13:7 verdient gewinnen konnten.

Auch gegen die Geschwister-Scholl-Schule aus Rodgau zeigte man von Anfang an, dass es bei diesem Spiel nur einen Gewinner geben konnte. Rasch führte man mit 3:1 bzw. 6:3 Toren und agierte in der Abwehr und im Angriff variabel. Der Gegner lieferte einen harten aber immer fairen Wettkampf und gab sich zu keinem Zeitpunkt auf. Am Ende verbuchte man trotz einiger Fehlschüsse einen 16:11 Sieg.

Bereits in ihrer spielfreien Zeit konnte sie den nächsten Gegner aus Bensheim, mit seinen körper– und wurfgewaltigen Einzelspielern, beobachten. Trotz gehöriger Portion Respekt dominierte unser Max-Planck-Gymnasium das Spiel gegen das Alte Kurfürstliche Gymnasium nach Belieben. Immer wieder eroberten sie den Ball aus einer sicheren Abwehr heraus und liefen einen Tempogegenstoß nach dem anderen. In der dritten Begegnung zeigte das Team ein super Spiel und konnte das Match am Ende mit 21:13 Toren für sich entscheiden.

Jetzt fehlte nur noch ein Sieg gegen den Mitfavoriten aus Michelstadt, damit der Traum vom Hessenentscheid wahr werden konnte. Die Mannschaft aus Groß-Umstadt war fest entschlossen sich den Turniersieg gegen die Heimmannschaft – bis dahin auch verlustpunktfrei – nicht mehr nehmen zu lassen. "Das sogenannte Endspiel konnte nur über eine geschlossene Abwehrleistung gewonnen werden", so der engagierte Trainer Thomas Friedrich vor dem Spiel. Das Team dankte es ihm mit einer hochmotivierten Leistung in beiden Durchgängen und zeigte, dass auch Abwehrarbeit Spaß machen konnte. "Unser Abwehrverband war sehr beweglich und mit der nötigen Aggressivität ausgestattet", kommentierte der sichtlich erleichterte Trainer nach dem Match. Dadurch ergaben sich gute Kontermöglichkeiten, die mit schnellem Kombinationsspiel abgeschlossen werden konnten. An diesem für die Kinder außergewöhnlichen Schultag konnte sie keine Mannschaft schlagen und auch das letzte Spiel wurde souverän mit 18:8 Toren gewonnen.

Stolz, körperlich erschöpft, aber doch überglücklich ging es dann zur Siegerehrung. Nach einer kurzen Ansprache des Organisationsleiters wurde nun der Mannschaft die Siegerurkunde und die Teilnahmebestätigung zum Hessenentscheid in Marburg überreicht.
Das angetretene Team zeigte tolle kämpferische Qualität, gespickt mit herausragenden individuellen Fähigkeiten und hat auch zukünftig gute Chancen, das Max-Planck-Gymnasium überregional achtbar zu vertreten.



Ergebnisse:
MPG – Schuldorf Bergstraße, Seeheim-Jugenheim 18:7
MPG – Geschwister-Scholl-Schule, Rodgau 16:11
MPG – Altes Kurfürstliches Gymnasium, Bensheim 21:13
MPG – Gymnasium Michelstadt, 18:8

Mannschaft:
Max Knabe, Fabian Geduldig, Noel Neidow, Luis Reeg, Jonas Riecke, David Milosev, Philipp Milosev, Jil Riecke, Jule Krüger, Alexander Arnold, Ben Fleckenstein und Jan Springstubbe
Trainer und Betreuer: Thomas Friedrich sowie Sportlehrer Herr Montag

Tabelle:
Max-Planck-Gymnasium, Groß-Umstadt; Tore 68:39
Gymnasium Michelstadt; Tore 46:48
Altes Kurfürstliches Gymnasium, Bensheim; Tore 57:53
Geschwister-Scholl-Schule, Rodgau; Tore 48:50
Schuldorf Bergstraße, Seeheim-Jugenheim; Tore 34:63


Groß-Umstadt, den 10.03.2016

Jörg Riecke

Unsere Sponsoren