Handball-Camp der Handball-Schule Chrischa Hannawald mit Freude und Spaß auf der Weininsel

08.08.2016 10:11 Von: Annette Eidmann & Manfred Picolin

Vom 3. bis 8. August

 Handball-Camp der Handball-Schule Chrischa Hannawald mit Freude und Spaß auf der Weininsel

Vom 03.-05. August 2016 veranstaltete die Handball-Schule Chrischa Hannawald in Kooperation mit der JSG Groß-Umstadt/ Habitzheim ein dreitägiges Handball-Camp unter der Leitung des Lizenztrainers André Seitz aus Beerfurth. Für den Handball liebenden Seitz, seit dieser Saison Co-Trainer der 3.-Bundesliga-Mannschaft in Groß-Umstadt und Coach der Oberliga-A-Jugend des TuS Griesheim, war es Herausforderung und große Freude zugleich, in der heimischen Heinrich-Klein-Halle zu Groß-Umstadt seine Handballbegeisterung an Kids zwischen neun und 14 Jahren weiter zu geben.

An den verschiedenen Tagen wurde der Coach unterstützt durch den ehemaligen National- und Bundesligaspieler Chrischa Hannawald selbst, der das Camp am ersten Tag eröffnete und aktiv mitgestaltete, sowie die aktuellen Spieler der 3. Bundesliga Benjamin Göttmann (MSG Groß-Bieberau/ Modau) und Hanno Vöhringer (MSG Groß-Umstadt) sowie durch den zweiten Trainer des Camps, Andreas Fickinger. Morgens und mittags schwitzten die Kids in täglich sechs Stunden Trainingszeit mit Spaß und gleichzeitig mit vielen aktiven Lerninhalten, abends bereiteten Tim Beckmann und André Seitz die Drittliga-Handballer auf die neue Saison vor. So flexibel und anspruchsvoll wie die Sportart selbst sind auch die Trainer.

Vielen Dank an Annette Eidmann und Norbert Reeg für die hervorragende Organisation im Hintergrund! Die Bedingungen waren optimal.

Schwerpunkte für die 50 Kids waren an den Vormittagen Athletik, Koordination, Spielfähigkeit und Technik, nachmittags wurde das Gelernte in Spielformen mit Spaß in die Praxis umgesetzt. Auch eine Einheit Turnen wurde integriert - so wie es mittlerweile im Bereich der DHB-Jugendnationalmannschaften verbindlich ist. Handball ist eine äußerst schnelle Teamsportart mit komplexen Bewegungsabläufen, permanenten Situationsänderungen, hohen Anforderungen an Athletik, Fitness und kognitiven Fähigkeiten. Deshalb wird auch in der Konzeption der Handball-Schule und bei jedem Camp großer Wert auf eine ganzheitliche Weiterentwicklung jedes Einzelnen der Kinder und Jugendlichen gelegt.

Sehr erfreulich war, dass sich, nicht zuletzt durch die zentrale Lage im Bezirk, junge Handball-Kids aus vielen Vereinen kennen lernen und gemeinsam weiterentwickeln durften. Von folgenden Talentschmieden waren Kids dabei: JSG Groß-Umstadt/ Habitzheim, JSG Dieburg/ Groß-Zimmern, HSG Bachgau, TuSpo Obernburg, HSG Stockstadt/ Mainaschaff, HSG Eppertshausen/ Münster, TV Schaafheim, Babenhausen – der TV Niedernberg stellte allein 16 Kids. Toll!

Im günstigen Paketpreis des Camps (109 Euro) waren neben dem Mittagessen, Snacks und frischem Obst auch Getränke und für jedes der Kids ein Trainingstrikot, ein Handball mit Ballsack, ein Schweißband, eine Trinkflasche und natürlich auch eine Urkunde enthalten. Wichtig ist, dass nicht nur das Gelernte in Kopf und Körper bleibt, sondern auch materielle Werte mitgenommen werden, die die Nachhaltigkeit dieser drei handballintensiven Tage unterstützen. Abgerundet wurde das Ganze noch durch Eintrittskarten für alle Teilnehmer-Kids und deren Eltern für das erste Heimspiel der MSG Groß-Umstadt, die deren Vorstand zur Verfügung stellte, am 04.09.2016 gegen Gelnhausen. Die dritte Liga ist sehr gut besetzt – es lohnt sich, als Zuschauer dabei zu sein!

Das nächste Camp in der Nähe ist vom 26.-28.08.16 beim TSV Gadernheim. Informationen und Anmeldung: www.handball-schule.com


Das Trainer-Team André Seitz und Andreas Fickinger zusammen mit den Camp-Kids.


Einige Teilnehmer mit Coach Seitz

Unsere Sponsoren