HSG Eppertshausen/Münster – JSG Groß-Umstadt/Habitzheim 22:24 (7:11).

16.12.2014 06:35 Von: Kai Cezanne & pico

JSG Groß-Umstadt/Habitzheim HSG Sulzbach/Leidersbach 2 38:20 (19:11).

Zu einem tollen 24:22-Auswärtserfolg kam die männliche D-Jugend der JSG Groß-Umstadt/Habitzheim, im Bild Jannis Kiesewetter, beim Tabellenzweiten HSG Eppertshausen/Münster.

JSG Groß-Umstadt/Habitzheim – Jugendhandball.

Weibliche C-Jugend Bezirksliga:

JSG Groß-Umstadt/Habitzheim  HSG Sulzbach/Leidersbach 2 38:20 (19:11).

Mit Unterstützung der Spielerinnen, die regelmäßig bei der B-Jugend trainieren und spielen, hatte das JSG-Team keine Mühe. Mit dem ungewohnten Luxus von fünf Auswechselspielerinnen auf der Bank wurde munter durchgewechselt und jede Akteurin bekam ihre Einsatzzeiten. Es spielten: Barbara Cardoso Mendes (Tor), Pauline Töpfer (10), Jennifer Lisczyk (8), Veronika Hahn (7), Jana Krüger (6), Joelle Schumann (3), Jil Riecke (2), Emma Weber (1), Mira Pfuhl (1), Lea Barnewald, Hannah Baltruschat  und Hannah Fernschild. Weiter geht es mit dem letzten Spiel des Jahres am Samstag, 20. Dezember, um 14.15 Uhr in Goldbach gegen den TV Glattbach – dann wahrscheinlich wieder ohne Ersatzspielerin.


Männliche D-Jugend:

HSG Eppertshausen/Münster – JSG Groß-Umstadt/Habitzheim 22:24 (7:11).

Vor einer hohen Hürde sah sich die Mannschaft der Trainer Fred Müller und Stefan Kinz. Der HSG-Nachwuchs belegte bei nur einer Niederlage gegen den Tabellenführer TuSpo Obernburg den zweiten Tabellenplatz. Es war also klar, dass die Trauben in der Gersprenzhalle in Münster hoch hängen würden. Doch gut eingestellt vom Trainergespann gingen die Jungs zielstrebig ans Werk und übernahmen von Beginn an das Kommando. Über 1:4, 4:7 und 6:10 erzielten sie die verdiente 7:11-Pausenführung. Lediglich in der Chancenverwertung zeigten sich die Jungs etwas unkonzentriert. Auch im zweiten Spielabschnitt konnte die Mannschaft ihren Vorsprung zunächst behaupten und lag beim Zwischenstand von 16:21 weiterhin mit fünf Treffern in Front. Eine kleine Schwächephase nutzten die Hausherren allerdings, um auf zwei Tore (20:22) zu verkürzen. Doch in den letzten Minuten stabilisierte sich die Mannschaft wieder und verteidigte den knappen Vorsprung. Mit 22:24 feierte sie am Ende einen tollen Auswärtserfolg und belegt nun ihrerseits den  zweiten Tabellenplatz vor dem Gastgeber. Es spielten: Jonas Schliebs (Tor), Marc Bornhöft, Janno Günter, Jannis Kiesewetter, Yannick Kinz, Philipp Knöll, Simo von Kymmel, Moritz Langer, Paul Münch und Luis Reeg.

Unsere Sponsoren