Begeisterungsfähigkeit ist der Schlüssel zum Erfolg!

10.09.2013 10:24 Von: Jörg Riecke

Gleich kurz nach den Sommerferien war es dann wieder so weit. Diesmal unter dem Dach der „Groß-Umstädter Handball-Schule“ wurde an den letzten beiden Samstagen jeweils ein Handballleistungscamp mit 14 talentierten Kindern durchgeführt.

Begeisterungsfähigkeit ist der Schlüssel zum Erfolg!


Es ist eine weit verbreitete Erkenntnis, wer mit Begeisterung eine Sportart betreibt, wird diese langfristig und mit großem Erfolg ausüben. Das ist auch der Grund, warum Kinder bei all dem, was sie mit viel Enthusiasmus vollbringen, auch so schnell immer besser werden. Jeder noch so kleine Sturm der Begeisterung führt zwangsläufig dazu, das Selbstvertrauen der Kinder, ihr Selbstwertgefühl, ihre Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit optimal fördern zu können. Begeisterung ist die stärkste Motivation, die ein Kind von innen heraus hat, eine Art innerer Motor, der ihnen viel Ausdauer und Freude verleiht. Wer wirklich von einer Sportart begeistert ist, überwindet jede Hürde, jedes Hindernis. Ziele werden durch Begeisterung somit leichter erreicht. Entscheidend ist also, dass wir bei all unseren Aktivitäten für Begeisterung sorgen.


Gleich kurz nach den Sommerferien war es dann wieder so weit. Diesmal unter dem Dach der „Groß-Umstädter Handball-Schule“ wurde an den letzten beiden Samstagen jeweils ein Handballleistungscamp mit 14 talentierten Kindern durchgeführt.

Die Groß-Umstädter Handballschule ist aus der Projektarbeit zum Jugendförderkonzept 2020 der Handballabteilung des TV Groß-Umstadt e.V. entstanden und ist eine Kooperation zwischen dem Förderverein Groß-Umstädter Handball e.V., dem TV Groß-Umstadt und der JSG Groß-Umstadt/ Habitzheim.

Im Fokus der Handballschule Groß-Umstadt steht die Ausbildung der Kinder bzw. Jugendlichen im Alter von 8 bis 14 Jahren. Hierbei wird mit kindgerechten Zielen, Inhalten und Methoden gearbeitet. Die Handballschule Groß-Umstadt legt größten Wert auf die hohe Qualität der Ausbildung. Unser Jugendförderkonzept 2020, das Konzept der Heidelberger Ballschule, die Rahmentrainingskonzeption des Deutschen Handballbundes und vor allem der Spaß sind die Eckpfeiler unserer Konzeption.


Der ehemalige Jugendnationaltrainer Frank Hansel, der beide Handballleistungscamps in beeindruckender Art und Weise souverän leitete, verstand es wie kein anderer die Fackeln der Begeisterung der Campteilnehmer zum Lodern zu bringen. Frank Hansel nutzte die kindliche Begeisterungsfähigkeit, um mit getragenem Tatendrang die täglichen 4 Stunden Handballpower zu überstehen. Durch die abwechslungsreichen Übungsformen hatte der erfahrene Trainer die Grundlage für Begeisterung geschaffen.


Handball ist eine Sportart mit einem hohen Anforderungsprofil, das durch hohe koordinative Anforderungen geprägt ist. Aus diesem Grund gehört die Koordination zu einem wichtigen Baustein in unseren Handballcamps. Je besser die koordinativen Fähigkeiten entwickelt sind, umso leichter fällt das Einüben der komplexen Handballtechniken. In allen Trainingsbausteinen war es offensichtlich, dass Frank Hansel in den koordinativen Bewegungsabläufen einen übergeordneten Schwerpunkt setzte.










Ein überaus positives Feedback von Kindern, Trainern und Eltern macht deutlich, dass auch das 2. und 3. Handballleistungscamp mit dem A-Lizenzinhaber Frank Hansel als sehr gelungen bezeichnet werden kann. Alle teilnehmenden Kinder haben beeindruckende Resultate abgeliefert und verabschiedeten sich mit einem erfüllten und zufriedenen Gefühl ins wohlverdiente Wochenende.


Die Groß-Umstädter Handball-Schule bedankt sich beim Trainer und allen Helfern für die gute Zusammenarbeit sowie bei den teilnehmenden Kindern. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen beim nächsten Handballleitungscamp in einigen Wochen.


Jörg Riecke

TV Groß-Umstadt Handball-Schule


Unsere Sponsoren