A-Jugend macht sich selbt kein Weihnachtsgeschenk

23.12.2008 03:40 Von: Marius Henseler

Beerfelden siegt in Groß-Umstadt 26:28

A-Jugend macht sich selbst kein Weihnachtsgeschenk

 

Für  dieses Jahr zum letzten Mal trat die männliche A-Jugend der JSG Groß-Umstadt/ Habitzheim in eigener Halle gegen den in der Tabelle hinter ihnen platzierten TV Beerfelden an. Statistisch gesehen hatte die JSG damit zwar einen kleinen Vorteil, doch aus den letzten Spielen gegen Beerfelden war bekannt, dass es immer schwer umkämpfte Partien werden würden.

 

Nach dem Anpfiff des Spiels begann das Team aus Groß-Umstadt schwach, Beerfelden dagegen spielte den Ball sicher durch ihre Reihen und ging somit auch in Führung. Die gesamte erste Halbzeit zeigte sich die A-Jugend der JSG unkonzentriert und unmotiviert, kein Spieler zeigte die Einstellung, die nötig gewesen wäre, um an den Gegner wieder heran zu kommen. Mit vier Toren Rückstand gingen die jungen Männer aus Groß-Umstadt in die Halbzeitpause.

 

Auch in der zweiten Halbzeit lief das Spiel der JSG ganz und gar nicht. Im Gegenteil, ihre Gegner vergrößerten die Führung und zogen auf acht Tore davon. In den Folgenden 30 Minuten kamen die Umstädter zwar immer wieder auf zwei oder drei Tore an ihre Gegner heran, schafften es aber nicht den Spielstand auszugleichen.

 

Erst in den letzten zehn Minuten des Spiels begannen die Groß-Umstädter noch einmal einen letzten Angriff zu wagen. Allerdings kam die Konzentration zu spät, deshalb konnte die Mannschaft das Jahr nicht mit einem Sieg beenden. Letztendlich musste sich die JSG mit einem Endergebnis von 26:28 geschlagen geben.

 

Eine besondere Leistung brachte an diesem Wochenende das Publikum, da viele Spieler aus der JSG-Jugend erschienen waren und die A-Jungend besonders anfeuerten. Bis zum nächsten Spiel wünscht die A-Jugend der JSG allen Fans und Handballbegeisterten frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Mannschaftsaufstellung JSG (Tore):

Mickler, Bock; Börner, Pfuhl, Henseler, Müth, S. Gabele, N. Gabele, Hartleif, Renken, Karn, Storck und Frank.

 

Marius Henseler

Unsere Sponsoren