Zwei souveräne Auftritte

18.02.2008 05:22 Von: Darmstädter Echo

TV Groß-Umstadt hat am Sonntagabend HSG Irmenach mit 30:18 im Griff Foto: Kai Kramer in action

Kai Kramer

Steffen Siebenschuh

Jubel nach dem glanzvollen Sieg

Die junge Trommler-Crew

Zwei souveräne Auftritte

Handball, Regionalliga: TV Groß-Umstadt hat am Sonntagabend HSG Irmenach 30:18 im Griff – Tabellenführer TSG Groß-Bieberau feiert beim TV Offenbach eine tadellose Leistung: 39:18

 

In der Handball-Regionalliga hatte Aufsteiger TV Groß-Umstadt am Sonntagabend die HSG Irmenach mit 30:18 im Griff. Tabellenführer TSG Groß-Bieberau feierte beim TV Offenbach eine tadellose Leistung und setzte mit dem 39:18 gestern Abend ein dickes Ausrufezeichen.

 

TV Groß-Umstadt – HSG Irmenach 30:18 (9:9) Der erste Sieg in der Rückrunde war ein Pflichtsieg. Gegen die biederen Gäste bedurfte es einer deutlichen Leistungssteigerung nach der Pause. Groß-Umstadt führte in der ersten Halbzeit 6:4 und 7:5, schaffte es aber nicht sich abzusetzen. Trainer Ralf Ludwig: „Die Abwehr hat gestimmt. Vorne hatten wir in den ersten 30 Minuten zu wenig Durchsetzungsvermögen.“ Das änderte sich in der zweiten Hälfte. Nach dem Wiederanpfiff drehte der Aufsteiger auf. Tom Grunwaldt (6), der sich in der Abwehr Bestnoten verdiente, wechselte auf die halblinke Angriffsposition. Die Gäste aus dem Hunsrück hatten ihn nicht auf der Rechnung und er warf vier Tore nacheinander. Nun genoss auch Patrick Beer (9/5) mehr Freiräume, der Angriff kam ins Rollen. Über 17:13 (38. Minute) setzten sich die Südhessen 20:15 ab. Das war in der 43. Minute, aber schon die Vorentscheidung.

 

Die HSG besaß nicht das Potential, um sich nochmals zu steigern, zudem ließ der TV in der Abwehr nur noch wenig zu und Marcel Bolling hielt stark. Ralf Ludwig: „Mit zunehmender Spieldauer haben wir einfach wieder mehr Sicherheit bekommen. Die Jungs waren nach den Niederlagen schon ein wenig verunsichert.“ Mit 19:19 Punkten sieht Groß-Umstadt den kommenden Aufgaben gelassen entgegen.

 

Groß-Umstadt: Bolling und Eichhorn (im Tor), Beer 9/5, Grunwaldt 6, Kramer 4, Weber 2, Scholz 2, Beckmann 2, Geißler 1, Werner 1, Siebenschuh 1, Klein 1, und Nastos Zeitstrafen 5/7, Siebenmeter 6/5 und 5/7, Zuschauer: 400.

 

Männer: Regionalliga Südwest (Stand:17.02.2008)

 

SV Hermsdorf – TSG Haßloch 30:36

SV Budenheim – TV Nieder-Olm 28:30

TV Gelnhausen – HSG Pohlheim 30:26

TV Hochdorf – HG Saarlouis 26:30

Mülh.-Kärlich – HSG Nd.-Roden 40:33

TV Offenbach – TSG Gr.-Bieberau 18:39

VTZ Saarpfalz – TV Kirchzell 23:28

TV Gr.-Umstadt – HSG Irmenach 30:18 <<<

 

1. TSG Gr.-Bieberau 19 17 0 2 648:497 34:4

2. HG Saarlouis 19 15 1 3 628:527 31:7

3. TV Kirchzell 18 13 0 5 591:524 26:10

4. TV Nieder-Olm 19 12 1 6 575:547 25:13

5. VTZ Saarpfalz 18 10 4 4 525:516 24:12

6. TSG Haßloch 19 9 3 7 571:575 21:17

7. TV Gr.-Umstadt 19 9 1 9 526:518 19:19 <<<

8. Mülh.-Kärlich 19 9 0 10 603:586 18:20

9. TV Gelnhausen 19 8 2 9 561:544 18:20

10. TV Hochdorf 19 7 4 8 525:542 18:20

11. HSG Nd.-Roden 18 7 2 9 507:547 16:20

12. SV Budenheim 18 7 0 11 530:612 14:22

13. TV Offenbach 19 6 1 12 552:584 13:25

14. HSG Irmenach 19 5 0 14 501:520 10:28

15. HSG Pohlheim 19 4 0 15 495:575 8:30

16. SV Hermsdorf 19 2 1 16 517:641 5:33

 

 

Unsere Sponsoren