Wieder 2 Punkte für die Handballer des TVG

31.01.2016 06:59 Von: pico

TV Groß-Umstadt gegen HSG Bad Neustadt 31:26

TV Groß-Umstadt - HSC Bad Neustadt 31:26 (15:13)

Groß-Umstadt mit nur 7 Feldspielern überragend

Mit nur 7 gesunden Feldspielern musste der TVG am Samstag Abend gegen den HSC Bad Neustadt antreten. Zu den Langzeitverletzten Acic und Kraus kamen jetzt auch noch Kraft, Paul und Brunner dazu. Eigentlich eine kaum lösbare Aufgabe gegen die physisch starken Bad Neustädter. Aber der TVG machte die Not zur Tugend und stellte das komplette Spielsystem um, Kwiatkowski spielte im Angriff auf der Mitte, Eisenträger und Kasumovic wechselten sich in der Abwehr auf der vorgezogenen Deckungsposition ab. Wechselmöglichkeiten gab es kaum. Eine wahnsinnige Herausforderung für den TVG, die er fantastisch annahm und sensationell löste.
Zu Beginn konnte Bad Neustadt noch die vorhandene Unsicherheit in der neu formierten Mannschaft des TVG nutzen und legte bis zur 10. Minute eine 1:5 Führung hin. Alles schien seinen befürchteten Verlauf zu nehmen, doch plötzlich kam der Wandel, der TVG konnte binnen 5 Minuten zum 5:5 ausgleichen und ging erstmals in der 15. Minute durch See mit 6:5 in Führung. Von Minute zu Minute wurde der TVG sicherer, Kwiatkowski lenkte geschickt das Spiel, strahlte selbst Torgefahr aus und sorgte mit ständigen 1:1 Aktionen für Unsicherheit in der Abwehr Bad Neustadts. Der TVG konnte seine Führung bis zur Pause auf 15:13 ausbauen.
Mit einem unbändigen Willen kam der TVG aus der Kabine und zeigte keine Verschleißerscheinungen, alle bissen sich durch und erzielten in entscheidenden Momenten immer wieder Tore. Die Führung wurde kontinuierlich ausgebaut und in der 54. Minute stand es 29:22. Bad Neustadt versuchte alles, machte Tempo, wollte die wenigen TVG Spieler zermürben, wechselte mehrfach den Torhüter und die Abwehrformation. Schon früh wurde eine offensive Manndeckung versucht, auf die der TVG allerdings die beste Antwort gab und durch schöne Einzelaktionen immer wieder Tore erzielte. Dazu hielt Luchien Zwiers unmögliche Bälle und trug zur Sicherheit bei.
„Letztlich wurde der Schlüssel zum Erfolg in der stabilen Abwehr, den sicheren Torhütern und den disziplinierten Angriffen gelegt, dabei ließen wir noch viele Chancen liegen,“ so ein überglücklicher TVG Trainer Tim Beckmann. TVG Teammanager Michael Blechschmitt: “Am Freitag haben wir noch diskutiert die Partie abzusagen, aber wir haben uns der Herausforderung gestellt und der Mannschaft vertraut. Die Not hat zusammen geschweißt und einen unglaublichen Motivationsschub ausgelöst.“ 
Zum Glück ist jetzt eine spielfreies Wochenende wegen Fasching, bevor der TVG am 14.02.2016 nach Leipzig fahren muss. Ein wenig Zeit die Verletzungen und Krankheiten auszukurieren.
TVG:
Bolling , Zwiers ab der 20. Minute

Blank 3, See 9/4,Kramer 3, Wesche 4, Kwiatkowski 3, Eisenträger 7, Kasumovic 2

Zeitstrafen:  2
Siebenmeter: 4/4


HSC  Bad Neustadt
Tatzel, Schmidl,

Panfil , Schmitt 4, Wolf , Hines 1, Singwald , Kleinhenz 1, Wicklein 11/2, Gerr 2, Leskovic 4, Kolodziej 3
 
Zeitstrafen:   5
Siebenmeter: 3/2

Zuschauer: 410

Schiedsrichter: Heine/Standke (Braunschweig)

Unsere Sponsoren