TVG verliert in Budenheim 28:23

07.04.2008 04:01 Von: Tim Maurer

Die Regionalligamannschaft des TV Groß-Umstadt musste sich, nach zuletzt drei Siegen in Folge, an diesem Wochenende bei den abstiegsbedrohten Sportfreunden Budenheim mit 28:23 geschlagen geben Haßloch - Irmenach 33:23

TVG verliert deutlich in Budenheim

 

Die Regionalligamannschaft des TV Groß-Umstadt musste sich, nach zuletzt drei Siegen in Folge, an diesem Wochenende bei den abstiegsbedrohten Sportfreunden Budenheim mit 28:23 (13:12) geschlagen geben.

 

 

Patrick Beer überwindet beim Hinspiel Budenheims Torhüter (Foto: Picolin)

 

„Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft heute nicht zufrieden. Wir haben kon-zeptlos gespielt und sind mit der offensiven Abwehr einfach nicht zurecht gekommen“, so TVG-Trainer Ludwig im Anschluss des Spiels.

 

Tatsächlich zeigte der TVG in Budenheim keine gute Leistung. Während man in der ersten Hälfte noch weitest gehend mit den Sportfreunden mithalten konnte, offenbar-ten sich in Halbzeit zwei große Schwächen im Angriff. Der Gastgeber wählte eine sehr offensive Abwehrformation und stellte damit den TVG ein ums andere Mal vor Proble-me.

 

„Gerade gegen eine Mannschaft wie Budenheim, die mit dem Rücken zur Wand steht, müssen wir uns anders präsentieren. Das war heute ein schwaches Spiel von uns, deshalb hat Budenheim verdient gewonnen“, urteilte Gästetrainer Ludwig nach dem Spiel.

 

Allerdings zeigt ein Blick auf die Tabelle, dass die Verantwortlichen in Groß-Umstadt mit der bisherigen Leistung ihrer Mannschaft (derzeit Achter, vier Punkte Vorsprung auf Platz Neun) trotzdem sehr zufrieden sein können. Als Aufsteiger aus der Oberliga gleich im ersten Jahr im gesicherten Mittelfeld der Regionalliga zu spielen ist durchaus keine Selbstverständlichkeit. Viel zu oft bekommt die sehr junge Mannschaft bei nicht optimalen Leistungen den Unmut der eigenen Zuschauer zu spüren, was bei dem bis-herigen Saisonverlauf absolut unverständlich ist. Denn Trainer Ralf Ludwig ist es in kurzer Zeit gelungen, trotz einem rekordverdächtigen Verletzungspech eine Mann-schaft zu formen, die auch auf lange Sicht in der Regionalliga Fuß fassen könnte.

 

Nun heißt es die Partie in Budenheim schnell zu vergessen und nach vorne zu blicken, denn mit dem VTZ Saarpfalz kommt schon am nächsten Wochenende ein Gegner in die Heinrich-Klein-Halle, der den Anschluss an das obere Tabellendrittel nicht verlieren möchte und somit auf zwei Auswärtspunkte hofft.

 

TVG: Bolling, Eichhorn; Grunwaldt (1), Weber (1), Waigand (2), Scholz, Werner (1), Beer (4/2), Nastos (8/3), Beckmann (2), Kramer (3), Siebenschuh, Klein (1)

 

Tim Maurer, Presse TV Groß-Umstadt

 

Unsere Sponsoren