TVG unterliegt in Offenbach

21.04.2008 13:16 Von: Holger Zindt & pico

Regio-Team lässt Engagement vermissen

TVG unterliegt in Offenbach

Regio-Team lässt Engagement vermissen

 

Mit einer ganz schwachen Leistung unterlag das Regionalliga-Team des TV Groß-Umstadt am Sonn-tagabend gegen einen deutlich engagierteren TV Offenbach mit 24:21 (9:10). Während sich die Gast-geber mit diesem Sieg etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen konnten, versäumten es die Weinin-sulaner, in der Tabelle Anschluss an den TV Gelnhausen auf Platz 6 zu halten.

 

„Zwar geht es für uns in den letzen Spielen gottlob nicht mehr um den Abstieg, sondern mehr oder weniger nur noch um die ’goldene Ananas’, bilanzierte Groß-Umstadts sportlicher Leiter Holger Zindt nach dem Spiel, „doch scheint unser Team mit dieser neuen Freiheit nicht richtig umgehen zu kön-nen, zumindest in den Auswärtsspielen. Und darüber werden wir in dieser Woche sicherlich auch noch einmal reden müssen. Ansonsten droht uns nächste Woche in Gelnhausen ein Debakel“. Zindt, der den beruflich verhinderten Trainer Ralf Ludwig auf der Bank vertrat, zollte dem Sieger anschlie-ßend jedoch Lob: „Die Offenbacher, die mit etlichen verletzungsbedingten Ausfällen zu kämpfen hat-ten, waren in ihren Möglichkeiten zwar begrenzt, doch haben sie einen sehr engagiert und motivierten Auftritt hin gelegt und völlig verdient 2 Punkte eingefahren.“

Der TVG, bei dem einzig Torsten Eichhorn im Tor über 60 Minuten einen guten Eindruck hinterließ, begann mit einer sehr konzentrierten Deckungsarbeit. Offenbach hatte wenig Mittel gegen die defen-siv eingestellten Gäste, überraschte den TVG seinerseits aber selber mit einer sehr offenen De-ckungsvariante. Nach 8 nervösen und zerfahrenen Anfangsminuten stand es 0:2 für den TVG und nichts deutete darauf hin, dass man von den Offenbachern im weiteren Verlauf noch deutlich die Grenzen aufgezeigt bekommen sollte. Nur durch gravierende Fehler der Gäste kamen die Hausher-ren in dieser Anfangsphase überhaupt zu ihren Toren. Der TVG konnte über die Zwischenstände 3:5 (16.), 7:7 (20.) und 8:7(22.) zunächst ein 9:10 mit in die Halbzeit nehmen. Beängstigend war schon in Durchgang 1, wie fahrlässig vor allem die Außenspieler des TVG mit ihren Chancen umgingen. Leider sollte sich das auch im 2. Durchgang nicht ändern. Harmlos war über 60 Minuten auch der komplette TVG Rückraum, der schon in den letzten Wochen zum Problemzone gehörte.

Doch auch in Durchgang behielt das TVG Team zunächst noch die Oberhand, weiterhin jedoch ohne im Angriff zu überzeugen. 11:14 (36.) und 13:15 (40.) führte man noch, ehe der Faden im Angriff vol-lends riss und die Offenbacher diesen 2-Tore-Rückstand binnen weniger Minuten in eine 18:15 Füh-rung ummünzen konnten. Anstatt konzentriert dagegen zu halten, verzettelten sich die Groß-Umstädter im Angriff nun noch mehr in Einzelaktionen und fielen vermehrt durch Undiszipliniertheiten auf, die die Stimmung in der „Hölle Süd“ nur noch mehr zum Kochen brachte. Und dennoch wurde es noch einmal eng. Beim 20:19 sechs Minuten vor dem Ende hatte man sich noch einmal heran ge-kämpft. Durch eine Zeitstrafe gegen Tim Beckmann geriet man jedoch erneut in Unterzahl, die die Offenbacher geschickt zu nutzen wussten. Schnell wurde aus dem Eintorevorsprung des TVO ein 24:20 und das Spiel war sentschieden.

Am Ende bleibt die Erkenntnis, dass es beim Handball nicht immer darum geht, was man theoretisch alles hätte zeigen können. Das vorhandene Potential hat an diesem Abend sicherlich nur eine Mann-schaft ausgeschöpft. Und die hieß TV Offenbach und verließ an diesem Abend als verdienter und überglücklicher Sieger das Parkett.

 

TVG: Bolling, Eichhorn, Scholz 4, Beer 1, Weber 3, Kramer 1, Nastos 3/2, Werner 1, Weigand 3, Lang, Grunwaldt 2, Beckmann 2, Geissler 1

Strafzeiten: TVG: 7 / TVO 4

Strafwürfe: TVG 2/2 ; HSG 2/3

Zuschauer 350

 

Holger Zindt, TV Groß-Umstadt

 

 

Das "Darmstädter Echo" schreibt dazu:

 

Offenbach kämpft Groß-Umstadt nieder

leer

HANDBALL-REGIONALLIGA. Der TV Groß-Umstadt bekam bei seinem Ausflug in die Pfalz den Kampfgeist des abstiegsbedrohten TV Offenbach/Queich zu spüren. Konnte der Handball-Regionalligist den Vergleich im Hinspiel noch knapp für sich entscheiden, so verlor er ihn am Sonntag mit 21:24 (10:9). Wesentlich besser war die Stimmung bei der zweiten Groß-Umstädter Auswahl, die am Samstagabend mit einem 42:35-Sieg gegen TuS Damm die Meisterschaft in der Bezirksoberliga Odenwald/Spessart perfekt gemacht hat.

 

„Mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft haben die Offenbacher ihr Herz in die Hand genommen und uns mit ganz begrenzten Mitteln bezwungen“, resümierte Groß-Umstadts Sportlicher Leiter Holger Zindt hörbar enttäuscht den Auftritt des Regionalligateams. Zu statisch, in der Abwehr zu unbeweglich habe die Mannschaft gespielt. Dabei führte Groß-Umstadt von Beginn an. Der Bruch kam in der zweiten Halbzeit, als nach einer 15:14-Führung die nächsten vier Treffer auf das Offenbacher Konto gingen. Mehrere Ballverluste nutzten die Gastgeber zu erfolgreichen Tempogegenstößen, während die Südhessen vor allem über die Außen immer wieder freistehend patzten. Zwar blieb der TVG bis zum 20:21 dran. Die dritte Zeitstrafe für Grunwaldt schwächte die Mannschaft aber entscheidend. So blieb Zindt nur das anerkennende Fazit: „So wie Offenbach gekämpft hat, geht der Sieg in Ordnung“.

 

TV Groß-Umstadt: Bolling, Eichhorn (im Tor), Grunwaldt 2, Weber 3, Weigand 3, Scholz 4, Werner 1, Beer 1, Nastos 3/2, Geissler 1, Kramer 1, Beckmann 2; Lang. Zeitstrafen: 4/8 – Rote Karte für Gunwald (58., dritte Zeitstrafe). Siebenmeter: 2/2 und 2/2, Zuschauer: 350.

 

Männer: Regionalliga Südwest (Stand:20.04.2008)

 

HSG Nd.-Roden – TV Gelnhausen 27:32

TV Kirchzell – HSG Irmenach 36:23

SV Hermsdorf – TV Hochdorf 30:29

TSG Haßloch – HSG Pohlheim 31:34

Mülh.-Kärlich – TV Nieder-Olm 25:33

TSG Gr.-Bieberau – HG Saarlouis 35:31

TV Offenbach – TV Gr.-Umstadt 24:21 <<<

VTZ Saarpfalz – SV Budenheim 29:28

 

1. TSG Gr.-Bieberau 27 24 1 2 914:700 49:5

2. HG Saarlouis 26 21 1 4 869:730 43:9

3. TV Kirchzell 26 19 0 7 832:732 38:14

4. TV Nieder-Olm 27 17 1 9 814:780 35:19

5. VTZ Saarpfalz 26 13 5 8 738:750 31:21

6. TV Gelnhausen 26 14 2 10 794:738 30:22

7. TSG Haßloch 27 12 3 12 803:803 27:27

8. TV Gr.-Umstadt 26 12 2 12 721:712 26:26 <<<

9. TV Hochdorf 27 9 4 14 755:777 22:32

10. Mülh.-Kärlich 27 10 1 16 827:848 21:33

11. HSG Pohlheim 27 10 1 16 707:773 21:33

12. SV Budenheim 26 10 0 16 753:844 20:32

13. TV Offenbach 27 9 1 17 769:815 19:35

14. HSG Nd.-Roden 26 7 3 16 694:786 17:35

15. HSG Irmenach 27 8 0 19 714:745 16:38

16. SV Hermsdorf 26 4 1 21 700:871 9:43

 

 

Unsere Sponsoren