TVG schafft Sensation und stürzt den Tabellenführer Saarlouis

08.10.2007 20:15 Von: Tim Maurer

In der Regionalliga Südwest gewann die Truppe von Trainer Ralf Ludwig am gestrigen Sonntag überraschend gegen Tabellenführer HG Saarlouis mit 31:25

TVG schafft Sensation und stürzt Tabellenführer Saarlouis

 

In der Regionalliga Südwest gewann die Truppe von Trainer Ralf Lud-wig am gestrigen Sonntag überraschend gegen Tabellenführer HG Saarlouis mit 31:25 (17:14).

 

Selbst die größten Optimisten hätten vor dem Spiel mit diesem Ergebnis nicht gerechnet, zeigte die Mannschaft aus Groß-Umstadt doch zuletzt in Irmenau gegen einen vergleichbaren Gegner noch eine schwache Leistung. Was sich dann am Sonntag in der Heinrich-Klein-Halle abspielte kann man fast nicht kommentieren. In einer packenden Partie spielten sich die jungen Umstädter regelrecht in einen Rausch und gewannen am Ende hoch verdient gegen eine arrogant wirkende Saarlouiser Mannschaft.

 

Vor Spielbeginn gab es zunächst schlechte Meldungen, denn beim Aufwärmen war Torwart Marcel Bolling unglücklich auf einen Ball getreten und verletzte sich am rechten Knöchel. Außerdem standen mit Mathias Weber, Steffen Sie-benschuh und Julian Klein drei weitere verletzte Spieler dem Trainer Ralf Lud-wig nicht zur Verfügung.

 

Die Partie begann aus Sicht der Groß-Umstädter Mannschaft positiv, denn durch ein engagiertes Abwehrspiel und konsequente Chancenauswertung im Angriff konnten sie gegen den Tabellenführer aus Saarlouis gut mithalten. Die Jungs von Trainer Richard Jungmann schienen mit der aggressiven Abwehr der Umstädter nicht zurecht zu kommen und scheiterten immer wieder am starken Schlussmann Torsten Eichhorn, der mit seinen 20 Paraden bei nur 25 Gegento-ren einer der wichtigsten Akteure auf Umstädter Seite war.

 

Gegen Ende der ersten Hälfte konnte sich der TVG erstmals mit mehr als 3 To-ren zum Halbzeitstand von 17:14 absetzen. Mit Spannung wurde erwartet wie die Mannschaft aus Saarlouis darauf reagieren würde.

 

Zu Beginn von Halbzeit 2 war jedoch keine Veränderung festzustellen; die Umstädter Mannschaft konnte ihren Vorsprung über die Spielstände 18:15, 23:18 und 25:21 zunächst konstant halten, bevor es in der Schlussphase dann noch mal spannend wurde. Die HG Saarlouis profitierte von einigen techni-schen Fehlern und kam bis auf ein Tor heran.

 

In der 54. Spielminute ereignete sich die Spiel vorentscheidende Schlüsselsze-ne; beim Stand von 26:25 entschied das Schiedsrichtergespann, welches eine gute Leistung zeigte, auf Strafwurf für die HG Saarlouis. Allerdings konnte die Mannschaft diese sich bietende Chance zum Ausgleich nicht nutzen. In der nun folgenden Phase spielte sich die Umstädter Mannschaft erneut in einen „Rausch“ und setzte mit dem 31:25 den verdienten Schlusspunkt.

 

Die zu Beginn der Runde noch unsicher wirkende Mannschaft zeigte, nicht zu-letzt aufgrund der großartigen Stimmung in der Heinrich-Klein-Halle, große Spielfreude und hatte mit Christian Scholz (10 Tore) und Kai Kramer (8 Tore) ihre zwei erfolgreichsten Torschützen an diesem Abend gefunden.

 

„Ich glaube zu einem solchen Spiel muss man nicht mehr viel sagen“, kom-mentierte Ralf Ludwig die Leistung seines Teams, „ich hatte während der letz-ten Wochen das Gefühl, dass so etwas möglich ist und heute ist der Knoten endlich geplatzt.“ Trotz des sensationellen Sieges mahnt Trainer Ludwig sich weiterhin auf den Kampf gegen den Abstieg zu konzentrieren: „Wir müssen jetzt die Euphorie und das Selbstbewusstsein mitnehmen und am Samstag ge-gen Pohlheim zwei Punkte holen.“

 

Am kommenden Samstag (13.) muss der TVG zur HSG Pohlheim reisen. Die Mannschaft dürfte den Umstädtern noch gut in Erinnerung sein, waren die Mit-telhessen vergangenes Jahr noch Konkurrenten in der Oberliga. Das Spiel be-ginnt um 20 Uhr in der Sporthalle Adolf-Reichwein-Schule in Watzen-born/Pohlheim.

 

TORSCHÜTZEN

TVG: Scholz 10/1, Kramer 8, Beer 4/1, Nastos 3/1, Beckmann 3, Geißler 1, Waigand 1, Werner 1

HGS: Rokay 5/5, Szulc 4, Kühn 3, Kessler 3, Grgic 2, Stemmler 2, Altmeyer 2, Hoffmann 2, Fontaine 1, Versickas 1

 

 

Tim Maurer, Presse TV Groß-Umstadt

 

Unsere Sponsoren