TVG fuhr ersten Sieg ein

03.10.2007 08:33 Von: Main-Echo & Manfred Picolin

29:22-Erfolg gegen TV Nieder-Olm

TVG fuhr ersten Saisonsieg ein

 

02.10.2007

 

Handball-Regionalliga Südwest, Männer: TV Groß-Umstadt - TV Nieder-Olm 29:22 (15:10). - Nach zwei Niederlagen in Folge fuhr der TVG jetzt den ersten Saisonsieg ein. Die Mannschaft begann von Anfang an sehr konzentriert und der unbedingte Wille war ihr anzusehen. Das lag zum Großteil an Freddy Lang, der wieder mitwirkte. Er brachte viel Bewegung ins Spiel und glänzte mit schönen Anspielen. So ging es gleich gut los und über 8:5 und 12:7 erarbeiteten sich die Hausherren einen komfortablen 15:10-Pausenstand.

 

In Abschnitt zwei erlaubten sich die Gastgeber zwar einen kleinen Hänger. Der TVN nutzte dies aus und kam bis auf 17:16 heran. Doch nun zeigte der TVG Moral, behielt die Nerven und zog den Kopf geschickt aus der Schlinge. Beim 24:18 war die Messe dann gelesen.

 

Tore TV Groß-Umstadt: Beer 9/3, Beckmann 4, Scholz 4, Kramer 3, Weber 3, Siebenschuh 2, Lang 1, Nastos 1, Werner 1, Waigand 1.

 

SF Budenheim - TV Kirchzell 35:34 (17:17) . - Der TV Kirchzell bringt zurzeit auswärts keinen Fuß auf den Boden und wenn das so weitergeht, ist er in der Fremde bald ein gern gesehener Gast. Beim Aufsteiger Budenheim gelang es der Kunz-Crew nicht, wenigstens einen Punkt zu entführen und in Kirchzell ist man etwas ratlos. Allerdings glänzten einige Spieler auch nicht durch Leistung, sondern nur durch Anwesenheit. Und dies alleine reicht eben nicht.

 

Die erste Hälfte verlief ausgeglichen, wobei der TVK schon mit 17:15 führte, ehe die Hausherren bis zur Pause egalisierten. Nach Wiederbeginn agierte der SFB sehr clever und holte sich sogar in Unterzahl das 21:18. Die Gäste hingegen standen in der Abwehr sehr schlecht, ließen das Herzblut und die Leidenschaft vermissen. Trotzdem kämpfte sich die Mannschaft heran und in der letzten Minute stand es 34:34.

 

In dieser Phase sollte es möglich sein, die verbleibende Zeit über die Runden zu bringen. Doch auch dies gelang den Odenwäldern nicht. Im Gegenteil. Drei Sekunden vor Schluss mussten sie den vielumjubelten Budenheimer Siegtreffer hinnehmen. Daran konnten auch die zwölf Tore von Hannes Volk nichts mehr ändern.

 

TV Kirchzell: Bolling, Burdack (33. bis 48. Minute); Hauk 1, Volk 12, Sandu 4/4, Hauptmann, Jost, Hess 1, Auerbach 7 Djordjic 5, Hofmann 4.

 

TVK nun mächtig unter Druck

 

Vorschau: Regionalliga Südwest: HSG Pohlheim - TV Gelnhausen, TSG Haßloch - SV Hermsdorf, TV Kirchzell - VTZ Saarpfalz (Mittwoch, 17 Uhr), HSG Nieder-Roden - HSG Mülheim, TSG Groß-Bieberau - TV Offenbach, TV Nieder-Olm - SF Budenheim, HSG Irmenach - TV Groß-Umstadt. - Das hatte sich Kirchzell wirklich etwas anders vorgestellt. Zwei Auswärtsspiele - zwei Niederlagen. In Hochdorf schien es noch ein Ausrutscher zu sein. Doch was war in Budenheim los? Nun steht der TVK zu Hause gegen Saarpfalz mächtig unter Druck. Diese kommen mit der Empfehlung des Tabellenzweiten und wollen natürlich ihren Spitzenplatz behaupten.

 

Anders sieht es beim TV Groß-Umstadt aus. Er muss zum Tabellenletzten Irmenach und von dort soll natürlich ein Sieg mit nach Hause gebracht werden. Die TVGler zeigten gegen Nieder-Olm eine gute Leistung. An diese wollen sie nun in der Fremde anknüpfen.

 

 

Unsere Sponsoren