TV Hüttenberg – TV Groß-Umstadt 30:18 (18:7) TVG ohne jede Chance beim Tabellenführer Der TV Groß Umstadt konnte eigentlich befreit aufspielen beim Giganten der Liga, dem unangefochtenen Tabellenführer Hüttenberg, aber von befreit war da nichts zu spüren

06.03.2016 09:49 Von: Michael Blechschmitt & pico

TV Hüttenberg gegen TVG > 30 : 18

TV Hüttenberg – TV Groß-Umstadt 30:18 (18:7)

TVG ohne jede Chance beim Tabellenführer

Der TV Groß Umstadt konnte eigentlich befreit aufspielen beim Giganten der Liga, dem unangefochtenen Tabellenführer Hüttenberg, aber von befreit war da nichts zu spüren. Verkrampft, behäbig, zaghaft und ängstlich waren die Aktionen und so geriet der TVG von Anfang an unter die Räder des übermächtigen Gegners. Der machte keinen Spaß und zerlegte die Odenwälder. Alleine im ersten Abschnitt kassierte Groß-Umstadt 8 Tore im direkten Gegenstoß!

So lässt sich dann auch nicht mehr viel zu dem Spiel schreiben, Hüttenberg war in allen Belangen überlegen, Groß-Umstadt konnte nichts entgegensetzen und ergab sich früh. So ist auch die Höhe der Niederlage in Ordnung. TVG Teammanager Michael Blechschmitt: „In Hüttenberg darf man verlieren, aber nicht so! Die vielen mitgereisten Fans wurden maßlos enttäuscht, jetzt müssen wir diese Niederlage schnell verarbeiten und dann den Blick nach vorne richten, da sind jetzt einige Pflichtsiege vonnöten!“

So fiel dann auch das Fazit von TVG Trainer Tim Beckmann aus: „Wir haben grottenschlecht gespielt, haben es dem Tabellenführer viel zu einfach gemacht. Die erste Halbzeit war die schlechteste die wir in dieser Saison gezeigt haben.“

Nächste Woche spielt der TVG zuhause gegen die HSG Nieder-Roden und hat sich für dieses tolle Derby etwas besonderes ausgedacht. Gespielt wird nämlich am Sonntag morgen bereits um 11.00 Uhr im Rahmen des „Tages des Handballs“ in Groß-Umstadt. Unter dem Motto „Alles an einem Tag“ spielen an diesem Tag alle vier aktiven Männermannschaften des TVG hinter einander. Dazu gibt es kulinarische Spezialitäten aus der Region.


TVG:

Bolling, Zwiers     

Paul 1, Brunner , Blank 3, See 2, Tim Rinschen 1, Kraus 2, Kramer , Wesche , Sven Rinschen 1, Kwiatkowski 6/5, Eisenträger , Kasumovic 2               

Zeitstrafen:   1
Siebenmeter: 5%

TV Hüttenberg
Ritschel, Schomburg
Lambrecht 2, Sklenak 2, Chaleppo , Wernig 2, Wagner 2, Warnke 8/4, Fernandes 3, Johannsson 4, Roth 1, Pausch 1, Mappes 4, Hofmann 1     
Zeitstrafen:   6
Siebenmeter: 4/4

Zuschauer: 836

Schiedsrichter: Steinebach/Wulfestieg (Siegen)

Unsere Sponsoren