TV Groß-Umstadt unterliegt im Pokalderby

21.01.2008 06:16 Von: Tim Maurer

Der TV Groß-Umstadt schied aus dem diesjährigen Pokalwettbewerb aus - in einem müden Spiel musster man sich der TSG Groß-Bieberau mit 29:33 geschlagen geben

TVG unterliegt im Pokalderby

 

Am vergangenen Sonntag schied der TV Groß-Umstadt aus dem diesjährigen Pokalwettbewerb aus – in einem müden Spiel musste man sich der TSG Groß-Bieberau mit 29:33 (12:16) geschlagen geben.

 

 

Tim Beckmann bei einem seiner vier Treffer (Foto: Picolin)

 

Auch im dritten Spiel innerhalb weniger Monate gelang dem TV Groß-Umstadt kein Sieg gegen die TSG Groß-Bieberau. Von Anfang an war das Spiel verfahren und ließ zu keinem Zeitpunkt Hoffnung auf hochklassigen Handball zu. Das lag zum einen daran, dass die Mannschaft von Holger Zindt, der den etatmäßigen Trainer Ralf Ludwig ver-trat, müde und antriebslos wirkte. Zum anderen schien die TSG auch nicht mehr ma-chen zu wollen als unbedingt nötig.

 

„Wir haben heute einfach keine Einstellung zu diesem Spiel gefunden und haben es so der TSG sehr einfach gemacht. Es schien als hätte heute niemand so richtig an den Sieg geglaubt“, so lautete das nüchterne Fazit von Holger Zindt nach dem Spiel.

 

Tatsächlich war die Partie von Beginn an fest in Groß-Bieberauer Hand; nach einem 1:7-Start gelang es dem TVG zunächst wieder heranzukommen. Bis zur Pause wurde der Rückstand immerhin auf vier Tore verkürzt (12:16).

 

In der zweiten Halbzeit zeigte sich schnell ein ähnliches Bild; die TSG siegte verdient mit 29:33 und zieht somit in die nächste Runde des Pokals ein.

 

Am kommenden Sonntag (27.) beginnt für den TVG dann die Rückrunde der Regional-liga Südwest. Zu Gast in der Heinrich-Klein-Halle ist um 18 Uhr der TV Kirchzell. Wie immer würde sich die Mannschaft über Unterstützung durch zahlreiche Fans sehr freuen.

 

Es spielten:

TVG: Bolling; Grunwaldt, Weber, Waigand, Scholz (10), Werner (1), Beer (6/4), Nas-tos, Geißler, Beckmann (4), Kramer (4), Siebenschuh, Klein (4)

TSG: Beck, Hümmer; Heyd, Knobloch (2), Seeger (1), Nowakowski (5), Ruhl (1), Schellhaas, Bauer (4), Neumann (3/1), D. Rybakov (11/3), Kossler (6)

 

Strafwürfe: TVG (4/4) und TSG (4/6)

 

Zeitstrafen: TVG (4) und TSG (6)

 

Zuschauer: 300

 

Tim Maurer, Presse TV Groß-Umstadt

 

Unsere Sponsoren