TV Groß-Umstadt mit neuem Sportlichen Leiter

12.09.2014 09:52 Von: Michael Blechschmitt

Tom Grunwaldt folgt auf Holger Zindt

TV Groß-Umstadt mit neuem Sportlichen Leiter

Tom Grunwaldt folgt auf Holger Zindt

Kurz nach dem erfolgreichen Saisonstart in die diesjährige Spielzeit der Liga 3 vermeldet der TV Groß-Umstadt eine Änderung bei den Verantwortlichkeiten im sportlichen Bereich: Tom Grunwaldt ist ab sofort als Sportlicher Leiter für die "Weininsulaner" zuständig und verstärkt somit das Führungsteam um Abteilungsleiter Holger Zindt, Teammanager Michael Blechschmitt und Trainer Tim Beckmann im administrativen und organisatorischen  Teil der Handballabteilung.

Holger Zindt, bislang in Personalunion Abteilungsleiter Handball und Sportlicher Leiter beim TVG: "Wir freuen uns, mit Tom einen weiteren Handballexperten bei uns auf der Kommandobrücke begrüßen zu können. Die Aufgabenvielfalt, die uns der Leistungshandball in Groß-Umstadt abverlangt, hat in diesem Bereich eine organisatorische Neuordnung notwendig gemacht. Tom war seit 2007 zunächst als Spieler und später auch als Co-Trainer an den Erfolgen der letzten Jahre beteiligt und hat uns nach seiner Demission als Co-Trainer am Ende der letzten Saison seine Mitarbeit in anderer Funktion angeboten. Da haben wir nicht lange drüber nachdenken müssen. Ich habe nun mehr Zeit, mich um andere wichtige Themen in unserer Abteilung zu kümmern und mich vor allem dem derzeit dringendsten Thema bei uns zu widmen: Wir müssen unsere finanziellen Rahmenbedingungen verbessern, damit wir auch in Zukunft und auf Dauer Leistungshandball in Groß-Umstadt realisieren können."

Grunwaldt (39) war bislang als Co-Trainer an der Seite von Trainer Tim Beckmann tätig und hat Holger Zindt bereits im Vorgriff auf die Saison 2014/2015 bei der Kaderzusammenstellung unterstützt. Als sportlicher Leiter ist er von nun an erster Ansprechpartner für die Spieler und Trainer Tim Beckmann in sportlichen Angelegenheiten. Zudem wird er sich aber auch um die Integration von Talenten aus der Region in den Trainingsbetrieb der 3.Liga-Mannschaft kümmern und in den unteren Spielklassen Augen und Ohren nach Talenten für den TVG offen halten.

Insgesamt sieht man sich beim TVG mit der personellen Neuaufstellung für die Herausforderungen der 3. Liga bestens gewappnet und hofft, dass die Mannschaft von Trainer Tim Beckmann den guten Eindruck, den sie mit dem Heimsieg gegen Leipzig und dem Punktgewinn in Anhalt-Bernburg zu Saisonbeginn hinterlassen hat in den nun anstehenden 3 Derbys (in Nieder-Roden, gegen Kirchzell und gegen Groß-Bieberau) weiter bestätigen kann.

Unsere Sponsoren