Starkes Dresden besiegt Groß-Umstadt

28.02.2016 15:00 Von: Blechschmitt & Guido Schiek

TV Groß-Umstadt - HC Elbflorenz Dresden 26:33 (15:16)

Darmstädter Echo vom 29.2.2016

TV Groß-Umstadt - HC Elbflorenz Dresden 26:33 (15:16)

Starkes Dresden besiegt Groß-Umstadt

Die Überraschung ist nicht gelungen, der TVG hat sich dem Favoriten aus Dresden beugen müssen. Die zuletzt immer mal wieder schwankenden Dresdner präsentierten sich in Groß-Umstadt mannschaftlich geschlossen und als starke Einheit. Die Tatsache, das die Mannschaft mittlerweile funktioniert und sie sowieso über hochklassige Einzelkönner verfügt, brachte den Groß-Umstädtern die Niederlage bei.

Der Sieg Dresdens über Hüttenberg hat der Mannschaft einen großen Schub gegeben und so trat sie von Anfang an in Groß-Umstadt als Spitzenteam auf. In der Abwehr absolut humor- und kompromisslos und im Angriff sehr zielstrebig und variabel. Da konnten die Groß-Umstädter nur in der ersten Halbzeit Schritt halten (15:16), ehe sich Dresden mehr und mehr durch- und absetzen konnte. TVG Trainer Tim Beckmann versuchte mehrere Abwehr Varianten, aber der konsequente Angriff der Dresdner war an diesem Tag überlegen und nicht zu bremsen. Gress auf der Spielmacherposition war nicht auf zu halten, lenkte das Spiel und war mit 12 Toren auch der beste Torschütze. Seine Nebenleute standen ihm in nichts nach und nutzten jede Torchance. In der 50. Minute war der Vorsprung sogar auf 10 Tore angewachsen, ehe sich Groß-Umstadt noch einmal – auch durch die Hereinnahme der beiden Rinschen Brüder – aufbäumte und frischen Schwung in seine Angriffsaktionen brachte. Immerhin konnte das Ergebnis erträglicher gestaltet werden und einige neue Erkenntnisse gewonnen werden.

So sah das auch TVG Trainer Tim Beckmann nach dem Spiel: „Dresden war heute der übermächtige Gegner, meine Mannschaft konnte da nicht mithalten und wir müssen die Niederlage akzeptieren. Jetzt nehmen wir die positiven Ansätze mit, spielen nächste Woche gegen einen ebenso starken Tabellenführer Hüttenberg und werden danach die noch notwendigen Punkte holen.“

Nächste Woche spielt der TVG beim Tabellenführer TV Hüttenberg. Das spannende Hessenderby findet am Samstag, 05.03.2016 um 19.30 Uhr in der Sporthalle Hüttenberg statt.


TVG:

Bolling, Zwiers     

Brunner 1, Paul 6, Blank 1, See 4/1, Tim Rinschen 2, Kraus 2, Kramer 1, Wesche 1, Sven Rinschen 3, Kwiatkowski 3/2, Eisenträger 2, Kasumovic               

Zeitstrafen:   2
Siebenmeter: 4/3

HC Elbflorenz Dresden
Tovar , Meinl
Bastian 4, Göde , de Santis , Blasczyk 2, Jurgeleit 5/3, Boese 3, Desler 1, Kretschmer 5, Gress 12, Quade , Hartmann     
Zeitstrafen:   3
Siebenmeter: 3/3

Zuschauer: 600

Schiedsrichter: Marx/Pühler (Wiehl/Leichlingen)

Dateien:
Dresden.jpg1.0 M

Unsere Sponsoren