Knapper Heimsieg des TVG-Regio-Teams

16.03.2008 22:24 Von: Holger Zindt

Pana Nastos trifft mit dem Schlusspfiff zum 30:29   Foto: Patrick Beer erzielte 12 Treffer

Knapper Heimsieg des TVG Regio-Teams

Pana Nastos trifft mit dem Schlusspfiff zum 30:29

 

In einem spannenden Regionalligaspiel besiegten die Handballer des TV Groß-Umstadt den Tabellen-nachbarn TV Hochdorf am Sonntagabend mit 30:29 (14:17). Für die Gäste aus der Pfalz bedeutete der letzte Treffer des TVG durch Pana Nastos Sekunden vor dem Ende eine unschöne Erinnerung an das Hinspiel, als Christian Scholz, ebenfalls mit dem Schlusspfiff, den 22:22 Endstand herstellen konnten.

 

Das Team von Trainer Ralf Ludwig begann sehr zögerlich in der Abwehr und erlaubte es dem Gast aus Hochdorf ein ums andere Mal, zu leichten Treffern zu kommen. Vor allem Sebastian Geider und Links-händer Andre Niese trafen im ersten Durchgang so ins TVG Gehäuse, in dem zunächst Torsten Eich-horn und später auch Marcel Bolling nicht zu ihrer gewohnten Form fanden. Im Hochdorfer Tor hinterließ Routinier Joachim Thiel hingegen einen deutlich stärkeren Eindruck und machte die eine oder andere gute Einschusschance des TVG zunichte. Über die Zwischenstände 1:2, 6:8 und 12:12 konnten sich die Hochdorfer bis zum Halbzeitpfiff auf 14:17 absetzen.

 

In der Halbzeitpause folgte ein deutlicher Weckruf von Trainer Ralf Ludwig, der von seinem Team nun endlich eine deutlich konzentriertere Leistung einforderte. Ging es in dieser Partie doch darum, letzte Zweifel am Klassenerhalt auszuräumen und den TV Hochdorf in der Tabelle zudem auf Distanz zu hal-ten.

 

Doch verlief auch der zweite Durchgang lange nicht nach dem Wunsch des Trainers. Hochdorf konnte den 3-Tore-Vorsprung zunächst bis zum 18:21 halten. Dann jedoch steigerte sich Marcel Bolling im TVG Gehäuse und leitete mit einigen Paraden die Aufholjagd ein. Diese wurde dann nach 46 Spielminu-ten beim 24:24 erstmals mit dem Ausgleich belohnt. Doch Hochdorf, das nur mit 9 Spielern angereist war, hielt kämpferisch dagegen und wollte sich nicht abschütteln lassen. 25:25, 26:26. 27:27 und 28:28 – das Spiel blieb spannend bis zum Ende. Als der Hochdorfer Kreisläufer Sato dann noch einmal am in-zwischen wieder im TVG-Tor stehenden Torsten Eichhorn scheiterte und einen weiteren Wurf über das Gehäuse setze, konnte die Ludwig Sieben durch den insgesamt zwölffachen Torschützen Patrick Beer beim 29:28 erstmals in Führung gehen. Hochdorf blieben für den vermeintlich letzten Angriff noch gut 45 Sekunden. Andre Niese wuchtete den letzten Wurf des TVH an Torsten Eichhorn vorbei ins Tor – 29:29! Es folgte ein schneller Anwurf durch den TVG und Christian Scholz sah Sekunden vor der Schlusssirene Linksaußen Pana Nastos frei stehen. Dieser behielt die Nerven und verwandelte den letzten Wurf des Spiels unter dem Jubel von 450 begeisterten Zuschauern sicher zum 30:29 Endstand.

 

Neben Pana Nastos, der seine gute Leistung in Abwehr und Angriff mit dem entscheidenden Treffer krönte, war es vor allem Patrick Beer, der im zweiten Durchgang seine Farben fast alleine im Spiel hielt. Immer wieder tankte er sich durch die Abwehrreihen der Hochdorfer und kam so zu weiteren 12 Treffern, die ihn in der Torschützenliste der Regionalliga weiterhin in der Spitzengruppe verweilen lassen.

 

 

TVG: Bolling, Eichhorn, Scholz 3, Beer 12/4, Weber, Kramer 2, Nastos 4, Werner 5, Weigand, Klein 1, Lang, Siebenschuh, Grunwaldt, Beckmann 3,

Strafzeiten: TVG: 2 / TV Hochdorf 2

Strafwürfe: TVG 5/4 ; TV Hochdorf 3/2

Zuschauer 450

 

Holger Zindt, TV Groß-Umstad

 

Glänzte als 12-facher Torschütze beim Sieg seines TVG: Patrick Beer (Foto:

Manfred Picolin)

 

Männer: Regionalliga Südwest (Stand:16.03.2008)

 

SV Hermsdorf – HSG Irmenach 30:27

SV Budenheim – TV Gelnhausen 28:31

TSG Haßloch – TV Kirchzell 25:28

HSG Nd.-Roden – TV Nieder-Olm 25:32

Mülh.-Kärlich – TSG Gr.-Bieberau 30:30

TV Offenbach – HG Saarlouis 31:32

VTZ Saarpfalz – HSG Pohlheim 22:25

TV Gr.-Umstadt – TV Hochdorf 30:29 <<<

 

1. TSG Gr.-Bieberau 23 20 1 2 777:596 41:5

2. HG Saarlouis 23 19 1 3 770:642 39:7

3. TV Kirchzell 21 16 0 5 684:590 32:10

4. TV Nieder-Olm 23 15 1 7 696:658 31:15

5. VTZ Saarpfalz 22 11 4 7 630:637 26:18

6. TV Gelnhausen 22 11 2 9 658:630 24:20

7. TV Gr.-Umstadt 22 11 1 10 619:606 23:21 <<<

8. TSG Haßloch 23 10 3 10 679:691 23:23

9. Mülh.-Kärlich 23 10 1 12 719:712 21:25

10. TV Hochdorf 23 8 4 11 640:659 20:26

11. HSG Nd.-Roden 21 7 2 12 579:637 16:26

12. TV Offenbach 23 7 1 15 660:704 15:31

13. SV Budenheim 22 7 0 15 629:732 14:30

14. HSG Irmenach 23 7 0 16 611:627 14:32

15. HSG Pohlheim 23 7 0 16 598:673 14:32

16. SV Hermsdorf 23 3 1 19 616:771 7:39

 

Das "Darmstädter Echo" berichtet dazu:

 

Das Glück ist mit dem Aufsteiger

Handball, Regionalliga: TV Groß-Umstadt feiert gestern Abend einen 30:29-Erfolg gegen TV Hochdorf – Nastos trifft mit dem Schlusspfiff – Beer wirft zwölf Tore

leer

Glücklicher Erfolg für TV Groß-Umstadt in der Handball-Regionalliga. Beim 30:29 (14:17) gegen TV Hochdorf traf Panagiotis Nastos gestern Abend mit dem Schlusspfiff zum 30:29. Patrick Beer warf zwolf Tore Ein kurioses Ergebnis: Bis in die Schlussminute rannte der Aufsteiger einem Rückstand hinterher, führte 50 Sekunden vor dem Abpfiff zum ersten Mal in der spannenden Partie. Dann traf Hochdorf zwölf Sekunden vor dem Ende zum 29:29. Praktisch mit dem Schlusspfiff erzielte Panagiotis Nastos von Linksaußen aus unmöglichem Winkel den Siegtreffer. Dass der Erfolg glücklich war, wussten die 350 Zuschauer. Hochdorf reiste lediglich mit acht Feldspielern an, musste nach einem Bezirkspokalspiel am Freitagabend auf den verletzten Spielgestalter Christian Job verzichten. Für ihn sprang Sebastian Geider (7/1) in die Bresche. Groß-Umstadts Trainer Ralf Ludwig: „Geider bekamen wir nicht in den Griff, das war schwache Abwehrarbeit.“

 

Geider bildete zusammen mit Marc Winterhalder (7) und Andre Niese (5) ein vorzügliches Rückraum-Trio. Da Hochdorf auch aggressiv deckte, gerieten die Südhessen schnell in Rückstand. Nach 13 Minuten stand es 3:6. Ludwig wechselte die rechte Angriffsseite aus, brachte Tilmann Werner und Kai Kramer für Christian Waigand und Matthias Weber. Nun lief es besser. Nach 27 Minuten glich der Aufsteiger aus. Dann nutzten die Gäste aber Abspielfehler zur erneuten Führung.

 

Nach dem Wechsel legte Hochdorf weiter vor. Trotz Manndeckung gegen Niese und später Geider nutzten die flott aufspielenden Gäste immer wieder Lücken in Groß-Umstadts Abwehr. Zudem hielten Thorsten Eichhorn und Marcel Bolling kaum einen Ball. Einzig Patrick Beer (12 Treffer) war es zu verdanken, dass der Gastgeber dran blieb an den Gästen. Mit schnellen Körpertäuschungen fand er immer wieder den Weg zum Tor. Die körperlich abbauenden Gäste wurden nun auch in der Rückwärtsbewegung schwächer, so drehte Groß-Umstadt das Spiel in der spannenden Schlussphase. Ralf Ludwig: „Hochdorf hat heute sehr guten Handball gespielt. Ich freue mich über den glücklichen Sieg, weil die Einstellung gestimmt hat.“

 

TV Groß-Umstadt: Eichhorn, Bolling (im Tor), Beer 12/4, Werner 5, Nastos 3, Scholz 3, Kramer 2, Klein 1, Beckmann 1, Weber, Waigand und Lang.

 

Zeitstrafen: 2/2, Siebenmeter: 5/4 und 3/2 Zuschauer: 350.

Bernd Kalkhof

 

Unsere Sponsoren