Schwere Auswärtsaufgabe beim abstiegsbedrohten Budenheim

02.04.2008 13:51 Von: Holger Zindt

Am Samstag (5.4.) um 19,30 Uhr   Foto : Pana überwindet Budenheims Torhüter

Pana Nostos überwindet Budenheims Torhüter

Patrick Beer erzielt Treffer gegen Budenheim

Schwere Auswärtsaufgabe beim abstiegsbedrohten Budenheim

 

 

Tilli Werner beim Spiel gegen die HSG Mülheim (Foto: Picolin)

 

Am kommenden Samstagabend (19:30 Uhr, Waldsporthalle Budenheim) trifft das Regionalliga-Team des TV Groß-Umstadt bei den Sportfreunden Budenheim auf eine Mannschaft, die sich vehement gegen den Abstieg wehrt und mit einem 32:33 Auswärtserfolg beim TV Hochdorf am letzten Wochenende ein deutliches Lebenszeichen von sich gab! Es wartet also alles andere als eine einfache Aufgabe auf das Team von Trainer Ralf Ludwig, das seine Serie von zuletzt 6:0 Punkten ausbauen möchte, um weiterhin engen Kontakt zu den in der Tabelle benachbarten Teams aus Gelnhausen und Saarpfalz zu halten.

 

Das Hinspiel gewann der TVG zwar deutlich mit 34:26 (18:13), doch verletzte sich Spielmacher und Haupttorschütze von Römer seinerzeit schon im ersten Durchgang und konnte seinem Team, das sich in Groß-Umstadt sehr gut verkaufte, nicht mehr zur Verfügung stehen.

 

Budenheim, das mit 16 Pluspunkten derzeit auf Platz 12 der Tabelle belegt, befindet sich mitten im Kampf um den Klassenerhalt und wird sich keine Heimniederlage leisten können, will man den Ab-stiegsplätzen weiterhin fern bleiben. Derzeit spricht nur noch das bessere Torverhältnis für die Mann-schaft von Trainer Helmut Koch, die in von Römer und den Rückraumspielern Christopher Roll und Mar-cus Quilitzsch ihre stärksten Akteure hat. Damit, dass es für den letztjährigen Aufsteiger noch einmal so eng wird, hätte man nach der Vorrunde nicht unbedingt rechnen können. Die Sportfreunde gingen gera-de in eigener Halle sehr oft als Sieger vom Platz. In der Rückrunde ist von dieser Heimstärke allerdings noch nichts zu sehen. Seit sechs Spielen in Folge ist man zu Hause ohne Punktgewinn. Lediglich in Hochdorf und in Haßloch gelang es den Budenheimern bislang, Punkte einzufahren.

 

Anders sieht es beim TVG aus. Erfreulicher Weise fern der Abstiegszone scheint das Team trotz zuletzt 3 Heimsiegen in Folge doch etwas müde und ausgelaugt. Dies war sicher auch der Grund für das schwerfällige Auftreten beim Heimsieg gegen die HSG Mülheim/Kärlich/Bassenheim. „Auf unsere Leis-tung dort brauchen wir nicht sonderlich stolz sein, aber immerhin haben wir zwei Punkte geholt und das zählt am Ende“, so lautete das Fazit des Sportlichen Leiters Holger Zindt nach dem Spiel. Erst in den Schlussminuten gelang es dem TVG, der seit der 15. Minute in Überzahl spielen durfte, nach mehreren Führungswechseln die Partie für sich zu entscheiden.

 

„Es geht auf das Saisonende zu und die Budenheimer müssen, wenn sie die Klasse halten wollen lang-sam Punkte einfahren. Wir sind daher vorgewarnt und gehen mit dem nötigen Respekt in das Spiel. Bu-denheim wird mit einer offenen Abwehr agieren, das ist kein Geheimnis. Und trotz aller gewissenhaften Vorbereitung tun wir uns mit solchen Abwehrformationen immer recht schwer“, schaut Holger Zindt durchaus skeptisch auf die Partie am Wochenende.

 

Der TVG hofft zu dieser Auswärtspartie auf Unterstützung durch mitreisende Fans.

 

Tim Maurer, Presse TV Groß-Umstadt

 

Unsere Sponsoren