Rhein-Neckar-Löwen schlagen Groß-Umstadt 36:21

28.08.2015 05:49 Von: Fotos: Joaquim Ferreira

Begeisternes Spiel - ein Leckerbissen für Handballfreunde

Das "Darmstädter Echo" berichtet:

Volle Ränge, prima Klima: Handball-Drittligist TV Groß-Umstadt hatte am Donnerstagabend den deutschen Vizemeister Rhein-Neckar Löwen in der Heinrich-Klein-Halle zu Gast. Der Bundesligist feierte vor 1000 Zuschauern einen 36:21 (20:11)-Erfolg und sorgte für Begeisterung auf den Rängen. Groß-Umstadts Hallensprecher Tim Maurer: "Mannheim hatte den gesamten Bundesliga-Kader dabei. Groß-Umstadt hat sich wacker geschlagen und gut verkauft." Die Gäste nutzten anfangs die Nervosität der Groß-Umstädter und zogen auf 6:2 davon. Dann hatte der Drittligist seine stärkste Phase und glich zum 8:8 aus (15. Minute). Doch die Löwen steigerten sich und bestraften immer wieder Fehler der Südhessen zum klaren Pausenvorsprung. Nach der Halbzeit verwaltete Mannheim in der unterhaltsamen Begegnung die Führung.

Groß-Umstadt – In einem Freundschaftsspiel bei Drittligist TV Groß-Umstadt sammeln die Rhein-Neckar Löwen Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben in der Bundesliga.

Generalprobe gelungen!

Sechs Tage vor dem ersten Bundesliga-Heimspiel gegen den ThSV Eisenach feiern die Löwen beim Drittligisten TV Groß-Umstadt einen ungefährdeten 36:21-Sieg.

Schon im ersten Durchgang haben sich die Badener trotz zwischenzeitlicher Probleme eine komfortable 20:11-Führung in der Heinrich-Klein-Halle erspielt.

Löwen-Coach Nikolaj Jacobsen nutzt den Test auch um den Spielern, die am ersten Spieltag in Lemgo nicht so viel Spielzeit erhalten haben, Spielpraxis zu geben.

Letztlich ist auch in der zweiten Hälfte ein klarer Klassenunterschied erkennbar, sodass die Gelbhemden zu einem deutlichen 36:21-Sieg stürmen. Bester Werfer der Partie ist Marius Steinhauser mit sieben Treffern.

Unsere Sponsoren