Niederlage nicht eingeplant

27.04.2015 05:35 Von: Darmstädter Echo & pico

Groß-Umstadt unterliegt Northeimer HC 28:31 - Klassenerhalt fix

Eisenträger beim Torwurf

Marc Geissler

Niederlage nicht eingeplant

Handball, Dritte Liga – Groß-Umstadt unterliegt Northeimer HC 28:31 – Klassenerhalt fix

http://www.echo-online.de/sport/handball/drittebundesliga/art15384,6165355,C

Hoch über der Abwehr: Der TV Groß-Umstadt unterlag dem Northeimer HC überraschend mit 28:31. Hier beim Wurf Markus Eisenträger vor Sönke Hennings (Northeim).  Foto: Jürgen Pfliegensdörfer

Der Klassenerhalt ist in trockenen Tüchern – wenngleich der TV Groß-Umstadt am Sonntag beim 28:31 (14:15) gegen den Northeimer HC vor 500 Zuschauern patzte. Die Niederlage gegen den Abstiegskandidaten war nicht eingeplant – und keine Werbung vor der guten Kulisse. Aber das 29:29 zwischen HG Köthen und Lok Pirna am Tag zuvor verhalf den Südhessen zum Klassenerhalt.

„Northeim hat verdient gewonnen“, lautete die nüchterne Bilanz von Groß-Umstadts Abteilungsleiter Holger Zindt nach dem ärgerlichen 28:31 (14:15) am Sonntag in der Heinrich-Klein-Halle. Der Northeimer HC, der als Vorletzter noch die Relegation und den Klassenerhalt im Visier hat „hatte in der Schlussphase einfach mehr Biss “(Zindt).

Die auswärtsschwächste Mannschaft der dritten Liga, die zuvor in dieser Saison noch keinen Zähler beim Gegner verbuchte, warf Groß-Umstadts Angriff mit einer kompakten 6:0-Abwehr aus dem Gleichgewicht. Zindt: „Dagegen hat unser Rückraum keine Mittel gefunden.“

Auch in der Hintermannschaft stimmte die Einstellung nicht. „Wir haben mit zu wenig Herzblut in der Abwehr gekämpft. Gegen einen Abstiegskandidaten 31 Treffer zu kassieren, ist auch nicht in Ordnung.“ Vielleicht, vermutete der Abteilungschef, habe der vorab gesicherte Klassenerhalt den Spielern in den Köpfen herumgeschwirrt. „Aber wir haben keinen Sommer-Handball gespielt.“

In der bis in die Schlussphase engen Begegnung bekam Groß-Umstadt mit Northeims Angreifern Paul-Marten Seekamp (Rückraum/8 Tore) und Christian Stöpler (Außen/7) Probleme. Aufseiten der Südhessen erwies sich allein Routinier Florian See (7 Tore) als treffsicher. Obwohl Zindt die vielen Fehlwürfe im Rückraum tadelte: Schon in der ersten Halbzeit wurden fünf, sechs gute Gelegenheiten liegen gelassen. „Da haben wir es versäumt, für klare Verhältnisse zu sorgen.“ Beide Torhüter, Thomas Bolling und Lucien Zwiers, Zwiers nahm er von der Kritik aus. Die Schützlinge von Trainer Tim Beckmann, die schon im Hinspiel (28:34) nach der schlechtesten Saisonleistung leer ausgingen, wollen nun die Runde im letzten Heimspiel nächsten Samstag gegen Köthen ordentlich zu Ende spielen.

Groß-Umstadt: Bolling, Zwiers (im Tor), See 7, Acic 5, Paul, Geißler, Brunner 2, Blank, Eisenträger 4, Kramer 4, Kraft 2 Kwiatkowski 2, Purucker 1, Kraus 1. Haupttorschützen bei Northeim: Seekamp 8, Stöpler 7, Zeitstrafen: 4/4, Siebenmeter: 1/0 und 3/2, Zuschauer: 500,

Dritte Liga Ost

Männer

Ergebnisse

Datum Heim   Gast Ergebnis
SG Leipzig 26 :
HG Köthen 29 :
SC Magdeburg II 33 :
TSV Burgdorf II 32 :
HC Dresden 20 :
TV Kirchzell 31 :
Bad Blankenburg 32 :
TV Groß-Umstadt 28 :

Tabelle

Platz Team Sp. G U V  
Tore
 
Diff. Punkte
 
28 22 2 4 850 : 85 46
 
28 19 2 7 763 : 30 40
 
28 14 6 8 818 : 54 34
 
28 16 2 10 832 : 41 34
 
28 15 2 11 758 : 41 32
 
28 13 6 9 794 : 22 32
 
28 14 3 11 749 : 9 31
 
28 12 6 10 803 : 22 30
 
28 13 3 12 758 : 33 29
 
28 12 3 13 745 : 6 27
 
28 12 3 13 736 : -27 27
 
28 11 3 14 757 : -3 25
 
28 8 5 15 723 : -39 21
 
28 7 2 19 720 : -65 16
 
28 7 1 20 772 : -90 15
 
28 3 3 22 757 : -119 9

Unsere Sponsoren