Groß-Umstadt verliert in den letzten 7 Sekunden und beschenkt Bad Neustadt

18.12.2016 09:08 Von: Manfred Picolin

Umstadt muss in Bad Neustadt 24:23-Niederlage einstecken.

HSC Bad Neustadt - MSG Groß-Umstadt 24:23 (10:8)
Groß-Umstadt verliert in den letzten 7 Sekunden und beschenkt Bad Neustadt

Das Spiel der beiden Kellerkinder litt massiv unter Fehlern beider Teams, keine Mannschaft konnte sich eine nennenswerte Spielüberlegenheit erarbeiten und so waren auch die Torabstände immer in Schlagdistanz. Bad Neustadt führte zwar über lange Zeiten der Begegnung, konnte sich aber auch nicht frei spielen und ließ Groß-Umstadt immer wieder heran kommen.  

In der 50. Minute konnte Groß-Umstadt erstmals ausgleichen (20:20 durch Paul), vergab dann aber reihenweise gute Torchancen um in eine ausreichende Führung zu gelangen. So schleppte sich das Spiel weiter hin, ehe Groß-Umstadts Kraus die erstmalige und einzige Führung zum 22:23 in der Spielminute 58:01 gelang. Bad Neustadt nahm noch eine Auszeit (59:10 Minute) und besprach den nächsten Angriff, der aber mit einem Fehlwurf endete.

Groß-Umstadt hatte jetzt die große Chance den Deckel zu zu machen, sah sich einer offenen Manndeckung gegenüber und kam trotzdem bis zum Tor Bad Neustadts, schloss aber dann völlig unvorbereitet und viel zu harmlos mit einem Wurfversuch durch Paul ab, Bad Neustadt kam in Ballbesitz und traf durch Hines in der 59:52 Minute zum umjubelten 23:23 Ausgleich. Doch statt durch diese viel zu hastige und übereilte Fehlaktion gelernt zu haben, ging Groß-Umstadt wieder schnell zum Angriff über und diesmal war es der Routinier Florian See, der viel zu früh und unvorbereitet abschloss, was Bad Neustadt erneut in Ballbesitz brachte und in letzter Sekunde und mit dem Schlusspfiff zum 24:23 Sieg durch Gerr führte.

So hart  kann Handball sein, in nur 7 Sekunden verspielten die Gäste einen Sieg, der so bitter nötig gewesen wäre. So vergab Groß-Umstadt die Riesenmöglichkeit sich etwas vom Tabellenende abzusetzen und schenkte einem direkten Konkurrenten einen wichtigen Sieg.  Nach dem Spiel herrschte lange Zeit Ratlosigkeit bei den verantwortlichen und den Spielern, dieser 7 Sekunden Black Out muss jetzt schnell verdaut werden, denn nächste Woche steht das Rhein Main Derby gegen Groß-Bieberau an und die sind aus einem anderen Holz geschnitzt als Bad Neustadt.


Nächste Woche folgt zum Abschluss der Vorrunde dann noch das große Rhein Main Derby am Freitag, 23.12.2016 um 19.30 Uhr gegen Groß-Bieberau/Modau in Darmstadt. Einlass ab 18.00 Uhr.



MSG Groß-Umstadt:

Bolling , Vöhringer      

Paul 2/1, Brunner 1, See 4/1, Acic 3, Kraus 3, Daschevski 1, Kramer 5, Wesche , Rinschen 3, Kwiatkowski , Eisenträger 1, Iserinc                   

Zeitstrafen:   2
Siebenmeter: 4/2

HSC Bad Neustadt

Schmidl ,  Tatzel

Valkovskis 2, Schmitt 5/1, Wolf 2, Hines 6, Riesenberger , Singwald  2, Pal, Gerr 5, Leskovec 2, Grünert

Zeitstrafen:    2
Siebenmeter: 1/1

Zuschauer: 503
Schiedsrichter: Reuther/Tobiasch

Unsere Sponsoren