Klarer Sieg gegen die HSG Pohlheim

03.03.2008 04:24 Von: Holger Zindt

Mit einem ungefährdeten 31:21 Heimerfolg fand der TVG auf die Erfolgsspur zurück

Klarer Sieg gegen die HSG Pohlheim - TVG fährt den nächsten Heimsieg ein!

 

Mit einem ungefährdeten 31:21 (15:7) Heimerfolg fand die Regionalligamannschaft des TV Groß-Umstadt am Samstagabend zurück in die Erfolgsspur und verteidigte damit Platz 8 in der Regionalliga Südwest.

 

Im letzten Jahr waren beide Mannschaften noch in der Hessen-Oberliga aktiv und lieferten sich lange Zeit ein Kopf an Kopf Rennen um die Meisterschaft. Am Samstagabend zeigte sich jedoch sehr deutlich, wie unterschiedlich die Entwicklung der beiden Mannschaften seither verlaufen ist. Das junge TVG-Team ist auf dem besten Weg, wieder zu einer festen Größe in der Regionalliga zu werden, während die Osthessen auf dem vorletzten Tabellenplatz fest hängen und sich mit der gezeigten Leistung auch kaum Hoffnungen im Abstiegskampf machen dürfen.

 

TVG Trainer Ralf Ludwig musste am Samstag auf den Einsatz des grippekranken Christian Weigand verzichten und auch Tom Grunwaldt konnte mit Rückenbeschwerden nur sporadisch in der Abwehr ein-gesetzt werden. Dennoch begann sein Team sehr konzentriert und konnte sich schon früh von der HSG Polheim absetzen, von der man nach deren Heimsieg der Vorwoche gegen den TV Hochdorf eigentlich eine leidenschaftlichere Gegenwehr erwartet hätte. Gestützt auf einen guten Marcel Bolling im Tor und eine aufmerksam agierende Abwehr führten die Hausherren Mitte der ersten Halbzeit bereits 10:3. Er-folgreich war der TVG vor allem immer dann, wenn man sein schnelles Tempospiel aufziehen konnte. Marc Geissler und Steffen Siebenschuh konnten sich in dieser Phase mit schnellen Gegenstößen aus-zeichnen. Dennoch verkürzte Pohlheim, ohne wirklich stärker zu werden, nochmals auf 10:6. Die Gast-geber zogen dann die Zügel erneut an und nun konnte sich auch Christian Scholz aus dem Rückraum vermehrt in die Torschützenliste eintragen. Der Halbzeitstand von 15:7 spiegelte dann auch die wahren Kräfteverhältnisse des Abends wider.

 

Der zweite Durchgang verlief ebenso unspektakulär. Über 17:9, 20:11 und 24:12 wurde der Abstand auf die HSG Pohlheim kontinuierlich bis zum 29:15 in der 52. Minute ausgebaut. Erst in den letzten Spielmi-nuten ließ die Konzentration der Groß-Umstädter merklich nach und den Gästen gelang noch eine kleine Ergebniskosmetik. Das 31:21 schmeichelte den Pohlheimern dann auch ein wenig.

 

„Das war eine gute und konzentrierte Leistung unserer Mannschaft“, zeigte sich auch der sportliche Lei-ter des TVG, Holger Zindt, nach dem Spiel sehr zufrieden. „Trainer und Mannschaft machen weiterhin einen richtig guten Job. Pohlheim hatte heute genauso wenig eine Chance wie vor 14 Tagen die HSG Irmenach. Platz 8 und ein beruhigender Abstand zu den Abstiegsplätzen sind der Lohn für unsere harte Arbeit.“

 

Um so enttäuschender und auch nicht ganz nachzuvollziehen ist jedoch die Resonanz auf diese famose Leistung. Nur knapp 250 Zuschauer fanden sich am Samstagabend, zugegebener Maßen zu ungewohn-ter Anstoßzeit, in der Heinrich-Klein-Halle ein. „Wir haben eine attraktive junge Mannschaft, in dieser Saison mit Tilman Werner und Julian Klein 2 weitere junge Talente aus der Region eingebaut und prä-sentieren wirklich guten Sport. Da fragt man sich wirklich, was wir noch anstellen müssen, um unsere Halle nicht nur bei Spielen gegen Groß-Bieberau und Kirchzell endlich einmal wieder voll zu bekommen. Wenn man letzte Woche Saarlouis mit gut 1.200 Zuschauern erlebt hat, konnte man merken, dass dort der derzeitige Handballboom auch in Liga 3 angekommen ist. Das scheint bei uns leider noch nicht der Fall. Warten wir mal ab, ob sich das beim nächsten Heimspiel am 16. März gegen Mühlheim-Kährlich wieder anders darstellt. Grundsätzlich haben wir in diesem Jahr nämlich die Basis gelegt, um uns auch mittelfristig in der Regionalliga zu etablieren. Wenn unsere 2. Mannschaft nun sogar noch die Überra-schung schafft und in die Landesliga aufsteigt, sind wir sicherlich auch für weitere Talente aus unserer Region eine adäquate Anlaufstelle. Das alles macht aber auch nur Sinn, wenn unsere Leistungen end-lich auch wieder entsprechend honoriert werden.“

TVG: Bolling, Eichhorn, Scholz 7/2, Beer 4/2, Weber 4, Kramer 3, Nastos 3, Werner 1, Geissler 4, Klein 1, Lang, Siebenschuh 4, Grunwaldt, Beckmann,

Strafzeiten: TVG: 6 / HSG Pohlheim 4

Strafwürfe: TVG 5/4 ; HSG Pohlheim 5/4

Zuschauer 200

 

Holger Zindt, TV Groß-Umstadt

 

Männer: Regionalliga Südwest (Stand:02.03.2008)

leer

TV Groß-Umstadt – HSG Pohlheim 31:21 <<<

SV Hermsdorf – TV Kirchzell 21:31

TV Hochdorf – TV Gelnhausen 29:32

HSG Nd.-Roden - TSG Groß-Bieberau 22:28

Mülh.-Kärlich – TSG Haßloch 31:28

TV Offenbach – TV Nieder-Olm 30:25

VTZ Saarpfalz – HSG Irmenach 27:26

SV Budenheim – HG Saarlouis 26:33

1. TSG Gr.-Bieberau 22 20 0 2 746:562 40:4

2. HG Saarlouis 21 17 1 3 699:585 35:7

3. TV Kirchzell 20 15 0 5 656:565 30:10

4. TV Nieder-Olm 21 13 1 7 631:607 27:15

5. VTZ Saarpfalz 20 11 4 5 582:573 26:14

6. TSG Haßloch 21 10 3 8 629:631 23:19

7. TV Gelnhausen 21 10 2 9 627:602 22:20

8. Mülh.-Kärlich 21 10 0 11 663:648 20:22

9. TV Gr.-Umstadt 20 9 1 10 558:556 19:21 <<

10. TV Hochdorf 21 7 4 10 577:603 18:24

11. HSG Nd.-Roden 20 7 2 11 554:605 16:24

12. TV Offenbach 21 7 1 13 602:643 15:27

13. SV Budenheim 20 7 0 13 579:673 14:26

14. HSG Irmenach 21 6 0 15 555:570 12:30

15. HSG Pohlheim 21 5 0 16 545:629 10:32

16. SV Hermsdorf 21 2 1 18 560:711 5:37

 

 

Unsere Sponsoren