Irmenach in der zweiten Halbzeit chancenlos

19.02.2008 05:02 Von: Tim Maurer

Der TVG hat seine ersten Rückrundenpunkte eingefahren, das Heimspiel gegen Irmenach konnte mit 30:18 eindrucksvoll für sich entscheiden Foto: Matthias Weber beim Torwurf

Matthias Weber beim Torwurf

Marcel Bolling kaum zu überweinden

Tom Grunwaldt tankt sich durch

Tom Grunwaldt in der Zange

Irmenach in der zweiten Hälfte chancenlos

 

Der TV Groß-Umstadt hat seine ersten Rückrundenpunkte eingefahren; das Heimspiel gegen die HSG Irmenach konnte man mit 30:18 (9:9) eindrucksvoll für sich entscheiden.

 

 

Matze Weber bei einem seiner zwei Treffer (Foto: Picolin)

 

Endlich hat sich die harte Arbeit ausgezahlt, denn nach der guten Leistung in der Vor-woche, als man noch ohne Punkte aus Nieder-Olm zurückkehrte, setzte es jetzt im Heimspiel gegen die HSG Irmenach gleich zwei Punkte.

 

Dabei sah es zu Beginn der Partie aus Sicht des TVG nicht nach einer klaren Angele-genheit aus, denn gegen die Abwehrreihe der HSG tat man sich zunächst schwer. Al-lerdings standen die Umstädter ihrerseits ebenfalls gut in der Defensive und so konnte sich in der ersten Hälfte keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen. Am Ende einer torarmen Halbzeit war der Spielstand 9:9 auf der Anzeigetafel zu lesen.

 

Aus der Kabine heraus stellte Trainer Ludwig im Angriff um und brachte mit Tom Grunwaldt im linken Rückraum einen torgefährlichen Spieler, der gleich zu Beginn der zweiten Hälfte den Grundstein für den Umstädter Sieg legte. Grunwaldt erzielte vier wichtige Tore aus dem Rückraum, wodurch sich seine Mannschaft einen Fünf-Tore-Vorsprung erarbeiten konnte.

 

Nachdem Irmenach bis zur 45. Spielminute noch einigermaßen dagegenhielt, setzte es in der Schlussphase der Partie einen regelrechten Torregen für die Pfälzer. Von 20:16 erhöhte der TVG, gestützt auf einen starken Marcel Bolling, auf 29:16 und zeig-te dabei neben einer sehr guten Defensivarbeit auch eine eindrucksvolle Angriffsleis-tung.

 

„Am Anfang haben wir uns schwer getan, aber nach dem guten Start in die zweite Hälfte konnten wir unsere Stärken ausspielen und haben verdient gewonnen“, sagte der Sportliche Leiter Holger Zindt nach dem Spiel.

 

Durch den Sieg klettern die Jungs von Trainer Ralf Ludwig wieder auf den siebten Ta-bellenplatz vor, haben aber nach dem schwierigen Rückrundenstart am kommenden Wochenende mit der Knallerpartie gegen die HG Saarlouis erneut eine schwere Aufga-be zu bestehen.

 

Am kommenden Samstag (23.) reist die Mannschaft von Ralf Ludwig zum Tabellen-zweiten nach Saarlouis. Das Spiel in der Halle am Stadtgarten Saarlouis beginnt um 19:30 Uhr und wird von dem Gespann Schembs/Weyell geleitet. Der TVG würde sich über Unterstützung durch mitreisende Fans sehr freuen.

 

Es spielten:

TVG: Bolling, Eichhorn; Grunwaldt (5), Weber (2), Waigand (1), Scholz (2), Werner (1), Beer (9/5), Nastos, Geißler (2), Beckmann (2), Kramer (4), Siebenschuh (1), Klein (1)

HSG: Bachmann, Lang; Berg (1), Stein (4/1), Gedert (1), Shalimov (5), Keitsch, Mul-liqi (1), Vasek (3/1), Brahmann (3), Faust, Leonhard

 

Schiedsrichter: Barwig/Stilz

 

Strafwürfe: TVG (5/6) und HSG (2/5)

 

Zeitstrafen: TVG (5) und HSG (7)

 

Zuschauer: 500

 

Tim Maurer, Presse TV Groß-Umstadt

 

Unsere Sponsoren