Groß-Umstadt verliert gegen Absteiger

27.04.2015 15:09 Von: Michael Blechschmitt

TVG - Northeim 28:31

TV Groß-Umstadt - HC Northeim  28:31 (14:15)

Groß-Umstadt verliert gegen Absteiger

Eine blamable Leistung bot der TVG gegen die bereits abgestiegenen Northeimer und zog sich den Zorn der Zuschauer zu. Bereits vor dem eigentlichen Spielende verließen viele Fans die Halle. „So darf man sich nicht vor eigenem Publikum gegen eine in jeder Weise limitierte gegnerische Mannschaft präsentieren“, war die einhellige Meinung. Kein Mensch konnte die desolate Leistung des TVG erklären, der letzte Woche noch in Hannover mit einer stabilen Abwehrleistung einen Punkt erzielen konnte. „Der Punktverlust von Köthen gegen Pirna am Abend zuvor, war Gift für unsere Mannschaft, denn dadurch hat sie völlig den Drive verloren und sich zu sicher gefühlt“, so der enttäuschte Vorstand Holger Zindt. Köthen kann durch den Punktverlust den TVG rechnerisch nicht mehr einholen und so war der Klassenerhalt bereits klar.

Von Anfang an zeigt sich, dass der TVG nicht willens war, dem Gegner Paroli zu bieten, die Körpersprache, der mangelnde Einsatz sprachen für sich. So waren dann auch die Spielstände (10. Minute 3:4, 20. Minute 8:9, Halbzeit 14:15). In keiner Spielphase hatte man das Gefühl, da will einer ernsthaft das Ruder herumreißen. Mit Ausnahme der beiden Torhüter Bolling und Zwiers und dem unermüdlichen Acic, war keiner in der Lage die Northeimer in Bedrängnis zu bringen. Die waren mit einer dezimierten Truppe aufgrund vieler Verlezungen angereist und freuten sich über ihre ersten Auswärtspunkte, die ihnen vom TVG geschenkt wurden.

Jetzt hat die Mannschaft von TVG Trainer Tim Beckmann nächste Woche an gleicher Stätte Gelegenheit zur Wiedergutmachung, denn dann trifft sie auf den HG Köthen. TVG Trainer Beckmann: „Unsere Leistung gegen Northeim war alles andere als drittligatauglich und somit eine absolute Ernüchterung. Ich bin als Trainer maßlos über den Auftritt meiner Mannschaft enttäuscht. Es war alles andere als so, als dass wir chancenlos gewesen wären. Wir haben in Abwehr und Angriff „einfach“ zu wenig Engagement gezeigt und nahezu alle Spieler sind unter ihren Möglichkeiten geblieben. Wer sich mit so wenig Wille und Kampfgeist gegen den Vorletzten der Liga präsentiert, der hat auch hier keinen Sieg verdient. Im Spiel war ich davon überzeugt, dass wir den Schalter finden, aber leider konnten wir gerade im Rückraum die entscheidenden Akzente nicht setzen. Jetzt muss die Mannschaft nächste Woche eine Reaktion zeigen, dass sind sie den Zuschauern schuldig.“

Am kommenden Wochenende haben die Südhessen noch einmal Heimrecht, dann gegen die HG Köthen. Das Spiel findet am Samstag, 02.05.2015 um 19.00 Uhr in der Heinrich Klein Halle, Groß-Umstadt statt.  Danach wird vor und in der Halle der Saisonabschluss und der Klassenerhalt gefeiert.

TVG:
Thomas Bolling , Luchien Zwiers

Paul , Brunner 2, Blank , See 7, Acic 5, Kraft 2, Kraus 1, Kramer 4, Kwiatkowski 2, Purucker 1, Eisenträger 4

Zeitstrafen:  4
Siebenmeter: 1/0


HC Northeim
Wode,  Armgart

Fleischmann 5, Meyer 2, Wilke 1, Lange 3, Lapschies , Seekamp 8, K. Kühn 2, Gerstmann 1, Stöpler 7/2 , Henniges 2
 
Zeitstrafen:   4
Siebenmeter: 3/2

Zuschauer: 450

Schiedsrichter: Lay/Morlock (Bruchsal)

Unsere Sponsoren