Groß-Umstadt nutzt Chance und schließt auf

27.03.2017 08:57 Von: Michael Blechschmitt & Guido Schieck (Fotos)

MSG Groß-Umstadt – TV Kirchzell 29:22 (12:9)

Darmstädter Echo

Florian See

Florian See

Florian See

Florian See

Kai Kramer

Kai Kramer

Sven Rinschen

MSG Groß-Umstadt – TV Kirchzell 29:22 (12:9)
Groß-Umstadt nutzt Chance und schließt auf

Wieder einmal herrschte Derbystimmung in der Halle und es entwickelte sich das erwartete, kampfbetonte Spiel der beiden Tabellenschlusslichter. Während es aber für Kirchzell nur noch eine rein rechnerische Chance auf den Klassenerhalt gab, hat Groß-Umstadt immer noch gute Karten und die Möglichkeit aus eigener Kraft die Klasse zu halten. Dies motivierte die Gastgeber und trotz heftiger Gegenwehr Kirchzells, behielt Groß-Umstadt die Spielkontrolle und geriet kein einziges Mal in Rückstand.

Dabei musste Groß-Umstadt auf die verletzten Vöhringer, Sokicic, Eisenträger und Kwiatkowski verzichten, was die Möglichkeiten sicher einschränkte. Dafür präsentierte sich die Abwehr um den jungen Dennis Daschevski, der überragend im Abwehrzentrum deckte, in guter Verfassung und auf Torhüter Bolling war wie immer Verlass. Der zeichnete sich nicht nur durch gute Paraden aus, sondern trug sich wieder einmal in die Torschützenliste ein. Aus einer sicheren Deckung entwickelte sich dann auch ein gutes Angriffsspiel. Zwar gab es auch da wieder einige Fehler und Fehlwürfe, die sich aber auf beiden Seiten die Waage hielten. Nach 10 Minuten stand es 5:3 und Groß-Umstadt wirkte zunehmend sicherer. Die Führung konnte bis zur Pause auf drei Tore zum 12:9 ausgebaut werden.

Noch einmal versuchte Kirchzell alles, ging mit der Abwehr extrem in die Offensive, aber auch das kontrollierte Groß-Umstadt und hielt die 2 bis 3 Tore Führung bis zur 44. Minute konstant (19:17). Dann gab es einen Zwischenspurt und die erfahrenen See und Acic erhöhten binnen 4 Minuten auf 23:17. Als dann auch noch Felix Spross mit einem 7 m in der 50. Minute scheiterte, war der Groß-Umstädter Sieg in trockenen Tüchern. Groß-Umstadt legte weiter vor und ging mit 27:18 in Führung (53. Minute) Trainer Beckmann wechselte durch, brachte Torwart und Vöhringer Vertreter Dimi Nastos ins Spiel und so nahm die Partie ihren Lauf, am Ende gab es einen verdienten 29:22 Sieg für Groß-Umstadt, die damit in der Tabelle den erhofften Anschluss herstellen konnten.

Die nächste Woche geht es für Groß-Umstadt nach Hannover Burgwedel und auch dort wird nach dem Prinzip „Hoffnung“ verfahren.

MSG Groß-Umstadt:

Bolling 1, Nastos      

Paul 2/2, Brunner , See 7, Acic 4, Kraus 4, Daschevski 2, Kramer , Wesche 1, Rinschen  3, Kwiatkowski , Iserinc , Seifert 5                   

Zeitstrafen:   1
Siebenmeter:  3/2

TV Kirchzell

Friedrich , Heinemann

Baier 2, Polixenidis , Spross 6/1, Bauer 5, Gläser 3, Häufglöckner Tim 2, Mann ,  Häufglöckner Lukas 3, Schneider  , Weit , Schnabel 1

Zeitstrafen:    1
Siebenmeter:  3/1

Zuschauer: 565

Schiedsrichter: Lay/Morlock (Bruchsal)

Unsere Sponsoren