Groß-Umstadt enttäuscht erneut.

03.05.2015 15:46 Von: Michael Blechschmitt

TVG gegen HG Köthen 28:32

TV Groß-Umstadt  - HG Köthen 28:32 (11:17)

Groß-Umstadt enttäuscht erneut

Gerne würde der Chronist über einen versöhnlichen Saisonabschluss zuhause berichten, aber leider geht das nicht. Erneut blamierte sich das Team von TVG Trainer Tim Beckmann und vergraulte auch noch die letzten Fans. Waren nach der Niederlage gegen Northeim letzte Woche sowieso nur noch 300 Zuschauer gekommen, gingen bereits viele vor Spielschluss, weil sie den Auftritt der desolaten TVG Mannschaft nicht mehr mit ansehen wollten.
Da war von „Wiedergutmachung“ die Rede, aber leider traf genau das Gegenteil ein. Nach nur 2 Spielminuten lag der TVG bereits 0:3 in Rückstand, selbst unbedarfte Zuschauer bemerkten bereits beim warm machen die fehlende Körperspannung und Motivation. Die Mannschaft scheint die Saison bereits abgehakt zu haben, nachdem auch rechnerisch feststand, dass die Klasse gehalten wird. Das mag ja ein möglicher Grund sein, dass die Luft raus ist, aber trotzdem darf man sich in dieser Klasse bei 2 Heimspielen seinen Fans und treuen Zuschauern so nicht präsentieren. Das ist unprofessionell und in jeder Hinsicht leichtsinnig.
So gibt es denn auch zum Spiel wenig zu sagen, nachdem Köthen bemerkt hatte, mit welcher Einstellung hier gespielt wurde, hatten sie leichtes Spiel mit ganz einfachen Mitteln die TVG Abwehr ein ums andere mal zu düpieren. Nach 15 Minuten wechselte TVG Trainer Beckmann bereits die komplette Anfangsformation – außer den Torhüter Bolling und Linksaußen Kraft – und begann damit ein munteres Wechselspielchen – ohne Wirkung. Die beiden TVG Torhüter Bolling und Zwiers, die einzigen Spieler mit einer guten Leistung, konnten einem wirklich leid tun. Selbst vier von ihnen gehaltene Siebenmeter und weitere tolle Paraden, weckten die TVG Feldspieler nicht auf. Beim Stand von 15:25 in der 42. Minute war der absolute Tiefpunkt erreicht – so ließ sich der TVG in den letzten sieben Jahren von keiner Mannschaft zuhause vorführen. Köthen ,im Glauben des sicheren Sieges, ließ etwas nach und ermöglichte dem TVG eine Resultatsverbesserung, doch letztendlich stand eine bittere 28:32 Niederlage auf der Anzeigetafel.
Da kann man nur dankbar sein, dass der Klassenerhalt sicher war und das die Runde nächste Woche zu Ende ist, damit die Mannschaft und der Trainer auf „Null“ schalten können und in der Vorbereitungszeit die Grundlagen für eine neue und bessere Saison schaffen können. Aber eins steht fest – es wird sich in Groß-Umstadt einiges ändern müssen.   
Am kommenden Wochenende reist der TVG zu seinem letzten Saisonspiel nach Thüringen. Dort geht es gegen den HSV Bad Blankenburg. Das Spiel findet am Samstag, 09.05.2015 um 19.00 Uhr statt.   

TVG:
Thomas Bolling , Luchien Zwiers

Paul 2, Brunner , Blank 4, See 8/3, Acic 2, Kraft , Geißler 2, Kramer 4, Kwiatkowski 2, Purucker , Eisenträger 4  

Zeitstrafen:   3
Siebenmeter: 3/3


HG Köthen
Döhler , Loske

Kreller , Uelsmann 7, Fischer 3, Bauske 2, Lux  1, Ziemann , Just 7/1, Model 3/1, Gress 7/1, Kairis 2
 
Zeitstrafen:   2
Siebenmeter: 7/3

Zuschauer: 300

Schiedsrichter: Walter/Weinig (München)

Unsere Sponsoren