Groß-Umstadt empfängt den Spitzenreiter

05.10.2007 05:58 Von: Main-Echo & Manfred Picolin

TVG will den Favoriten ärgern

Regionalliga Südwest:

Groß-Umstadt empfängt Spitzenreiter

 

Handball-Regionalliga Südwest, Männer: HSG Irmenach - TV Groß-Umstadt 25:18 (13:12). - Außer Spesen nichts gewesen. Unter diesem Motto verlief der letzte Spieltag für den TV Groß-Umstadt. Mit der guten Leistung gegen Nieder-Olm fuhr der TVG mit Selbstvertrauen zur HSG, konnten dort aber die Leistung von vergangener Woche nicht abrufen. Zwar stand die Abwehr am Anfang gut und Marcel Bollig im Tor machte eine gute Figur. Doch so nach und nach machten sich Fehler breit und die HSG hielt die erste Hälfte immer offen. Nach dem Wechsel entwickelte der Gast im Rückraum zu wenig Druck, hatte Schwierigkeiten die Außenpositionen und den Kreis ins Spiel zu bringen. 14 Minuten gelang den Groß-Umstädtern kein Treffer. Die Gastgeber machten es besser und führten in der 50. Minute mit 21:13. Damit war die Entscheidung gefallen und der TVG findet sich nach dem Mittwoch-Spieltag zunächst einmal im Tabellenkeller wieder.

 

TV Groß-Umstadt: Bolling, Eichhorn, Scholz, Weigand 2, Klein, Beer 3/1, Beckmann 2, Siebenschuh 2, Weber, Geissler, Kramer 2, Grunwaldt 3, Lang, Nastos 4/2.

 

Vorschau: VTZ Saarpfalz - TV Nieder-Olm, SV Hermsdorf - TSG Groß-Bieberau, SF Budenheim - HSG Irmenach, TV Hochdorf - HSG Pohlheim, HSG Nieder-Roden - TSG Haßloch, HSG Mülheim - TV Gelnhausen, TV Offenbach - TV Kirchzell (Sonntag, 18 Uhr), TV Groß-Umstadt - HG Saarlouis (Sonntag, 18 Uhr).

 

Lange Zeit über die Niederlage nachzutrauern hat der TV Groß-Umstadt nicht, denn bereits am Sonntag geht die Hatz nach den Punkten weiter. Mit dem HG Saarlouis kommt das noch ungeschlagene Team der Liga zum TVG und da wird es wohl kaum etwas zu erben geben. Es geht lediglich darum, den Topfavoriten so lange es geht, zu ärgern. Natürlich wird sich der TVG nicht kampflos geschlagen geben und nach der Packung am Mittwoch hat er auch etwas gut zu machen.

Unsere Sponsoren