Groß-Bieberau und Groß-Umstadt nehmen sich für das letzte Regionalligaspiel noch einiges vor.

23.05.2008 06:31 Von: Darmstädter Echo

Am Samstag - 24.5. gegen Haßloch um 19 Uhr

Handball: Meister TSG Groß-Bieberau und TV Groß-Umstadt nehmen sich für den letzten Regionalliga-Spieltag noch einiges vor – Für HSG Nieder-Roden geht es um den Klassenerhalt

 

Während es für TV Groß-Umstadt und TSG Groß-Bieberau am letzten Spieltag in der Handball-Regionalliga um nichts mehr geht, steht für die HSG Nieder-Roden der Klassenerhalt auf dem Spiel: Schafft die HSG keinen Sieg, steigt sie in die Oberliga ab.

 

Der TV Groß-Umstadt möchte sich mit einem Sieg gegen die TSG Haßloch von seinen Zuschauern verabschieden (Samstag, 19.30 Uhr, Heinrich-Klein-Halle). Verabschiedet werden dabei mit Freddy Lang, Christian Waigand und Torsten Eichorn gleich drei Spieler. Gegen den starken Gegner aus der Pfalz setzt der TV auf seine auf seine Abwehr, die zweitbeste der Liga. Aufpassen muss der Aufsteiger auf die wurfstarken Dalius Rasikevicius (150 Tore) und Peter Bohunicky (192). Trainer Ralf Ludwig schickt seine Mannschaft in der kommenden Woche ins „Trainingslager“ nach Mallorca, am Samstag sollen aber noch mal alle Akteure zum Einsatz kommen. Gelingt der Sieg gegen Haßloch, ist dem erfolgreichen Aufsteiger der siebte Tabellenplatz im ersten Regionalliga-Jahr nicht mehr zu nehmen.

Dateien:
IMG_4284_edited.JPG137 K

Unsere Sponsoren