Florian siegt im Bruderduell

30.11.2015 08:40 Von: Main-Echo & pico

TV Großwallstadt gewinnt das Derby gegen TV Groß-Umstadt mit 31 : 27

Florian siegt im Bruderduell

3. Hand­ball-Li­ga Män­ner, Staf­fel Ost: TV Großwall­stadt - TV Groß-Um­stadt 31:27 (14:11). - In ei­nem pa­cken­den und kampf­be­ton­ten Der­by zwi­schen den bei­den TVGs ging das Bru­der­du­ell an Flo­ri­an Ei­sen­trä­ger. Das Tor­hü­ter­du­ell ent­schied And­reas No­sitsch­ka für sich.

und Michael Blechschmitt schreibt zu diesem Spiel:


TV Großwallstadt - TV Groß-Umstadt 31:27 (14:11)

TVG zeigt wieder einmal sein zweites Gesicht

„Das kann doch nicht wahr sein!“ Ein Satz den man am Sonntagabend nach dem Spiel nicht nur von den TVG Fans auf der Tribüne hörte, sondern auch die verantwortlichen umtrieb. Letzte Woche noch eine Klasse Leistung gegen Gelnhausen, eine bombensichere Abwehr in der einer für den anderen rackerte – und in Großwallstadt genau das Gegenteil. Unsicherheit in allen Aktionen, zaghaft vorgetragene Angriffe und eine Abwehr die nicht funktionierte. So kann man kein Spiel in der starken 3. Liga gewinnen, das sollte den Spielern langsam aber deutlich ins Bewusstsein kommen.

Da kann und darf kein Spiel nur mit 80 % Leistung angegangen werden, da darf kein Gegner unterschätzt oder klein geredet werden. Groß-Umstadt hat in dieser Runde schon geniale Spiele und tolle Siege abgeliefert, kann aber diese Form nicht beständig halten und versagt dann regelrecht. Zu diesen Spielen zählte auch das gegen Großwallstadt, die keineswegs sattelfest waren, denen es aber viel zu leicht gemacht wurde. Deren Torjäger Florian Eisenträger machte sowieso was er wollte und wurde nur unzulänglich angegangen, aber auch die anderen Großwallstädter Spieler hatten es an diesem Abend einfach. Die TVG Abwehr hatte Riesen Löcher, kein Zweikampf wurde gewonnen, manchmal genügte ein kleiner Wackler und schon brach alles zusammen. Das ist ungenügend, das muss schnellstens anders werden, sonst droht ein Abrutschen in der Tabelle.

Zum Spielverlauf ist da wenig zu sagen, Großwallstadt ging in Führung und konnte diese bis zum Ende komfortabel halten, die Gegenwehr des TVG war zu gering um die heimische Mannschaft ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Am nächsten Samstag, 05.12..2015 spielt der TVG um 19.00 Uhr im Norden Hessens, in der Rundsporthalle Baunatal und zeigt dann dort hoffentlich wieder ein anderes Gesicht..


TVG:

Bolling, Zwiers    

Brunner 4, Blank  , See 7/5, Acic 3, Kraft 1, Kraus 3, Kramer 1, Wesche , Kwiatkowski 1, Eisenträger 5, Kasumovic               

Zeitstrafen:   4
Siebenmeter: 6/5

TV Großwallstadt
Matiijevic, Nositschka
Geck 4, Vogel 4, Eisenträger 12/4, Karrer , Weit , Denic 5, Gempp 4, Spross
Zeitstrafen:   2
Siebenmeter: 4/4

Zuschauer: 1024

Schiedsrichter: Brückner/Zimmermann (Bottrop)

Unsere Sponsoren